Kaputt…

Es knatter, rumpelt, scheppert. Damit es in heiterem geblincke endet. Die Wäsche stapelt sich. Die Waschmaschine tut nichts mehr, außer fröhlich blinken. Und Wasser zwar in die Trommel spülen, aber nicht mehr waschen. Weiterlesen

Advertisements

Nachtuhu, danach.

Eigentlich ist der Tag nach der Nacht oft für die Tonne. Je nach dem wie sie verlaufen ist.

Oft genug habe ich bis Nachmittags, zu Hause, schlaf nachgeholt um danach noch fertiger zu sein, als davor. Geschweigedenn überhaupt aus dem Quark zu kommen.

Aber irgendwie habe ich, auch nach über 3 Jahren, noch nichts draus gelernt und schlafe, zu Hause, oft genug noch nach.

Chaos-HEP

Habe die erste Nacht relativ unbeschadet überlebt. Bin überrascht darüber, wie ruhig es war. Wenn ich bedenke wie lange ich in der anderen WG des nächtens oft noch gerödelt bin. Wenn das so standart ist, könnte ich mich beinahe dran gewöhnen. Aber ich glaube, das wird so nicht standart sein. Hatte ich einfach nur Glück das lediglich 4 Bewohner da waren.

Konnte ich zwar schlafen und war nicht völlig übermüdet, war es dennoch komisch. Dafür das behauptet wurde, dass alle durchschlafen, hörte ich trotzdem Bewohner J. die ganze Nacht. Immer wieder hustete er oder wimmerte vor sich hin. Ließ einen Schrei von sich. Immer wenn ich ins Zimmer kam, schlief er jedoch friedlich und schnarchte lautstark. Muss wohl laut geträumt haben.

Bewohnerin T. brachte es fertig, zwischen 22 Uhr und 3 Uhr,  geschlagene 4 mal, im 1 1/2 bis 2 Stundentackt die Rufanlage auszulösen. Drei mal lag sie schlecht, jedes…

Ursprünglichen Post anzeigen 436 weitere Wörter

Nachteule

Tja. Auch als Student komme ihc wohl nicht um die Nachtschicht rum. Momentan bin ich echt froh, dass ich eigentlich, hauptsächlich, am Wochenende dazu verdonnert bin.

Ich glaube anhand der Tatsache, dass die Umgebung neu ist, würde ich in einer Vorlesung, am Folgetag, im sitzen einschlafen.

Chaos-HEP

Nun sitze ich des Nächtens vor meinem Laptopt und starre ihn an. Es ist toten still in der WG. Ab und zu höre ich ein Auto. Von den Bewohnern kein Mucken oder Mähen zu hören. Zumindest noch nicht. Ich bin gespannt wie die restliche Nacht verläuft.

Ursprünglichen Post anzeigen 704 weitere Wörter

„Ab in den Süden!“ oder „Meine Lieblingsstadt im Süden!“

Meine Lieblingsstadt im Süden? Bardolino! Ganz klarer Fall. Das kommt wie aus der Pistole geschossen. Ist das nämlich das Thema von Julie ,die einen Reiseblog betreibt.

Klar mach ich da mit. Fällt mir dazu mehr als genug ein. Und ein paar Bildchen bekomme ich dazu auch noch hin. Aber eigentlich, wenn ich ehrlich bin, müsste ich zwei Beiträge schreiben. Einmal über meine Lieblingsstadt im Süden und einen Beitrag, zu meiner Lieblingsstadt im Norden. Vermutlich werde ich das auch noch tun.

Weiterlesen

Gestresst

Eigentlich….eigentlich konnte ich Nächte inzwischen halbwegs gut ab. Meine Lieblingsschicht wird sie zwar nie werden. Aber man gewöhnt sich irgendwann dran.

Vielleicht stresst mich die Nachtschicht gerade nur deswegen, weil ich nebenher die Doppelbelastung Studium habe. Ich weiß es nicht. Da bin ich noch nicht ganz schlau draus geworden.

Chaos-HEP

Eigentlich hatte ich mich recht gut an die Nachtschichterei gewöhnt. Wenn ich bedenke, dass es mich vor gut 3 Jahren ziemlich geschlaucht und auch gestresst hat, wenn ich Nacht hatte.

Ursprünglichen Post anzeigen 273 weitere Wörter