Modernes Mobbing mit Gesichtsbuch

Dieses Gesichtsbuch. Wahnsinn. Wieder mal eine Entdeckung gemacht. Oder wohl eher eine schockierende Erfahrung. Oder eine Entdeckung? Ich habe ja bereits in dem Beitrag Wie Facebook einem Bloggen madig machen kann  so das ein oder andere erwähnt über Kritik, die nicht angebracht ist bzw. der Ton in dem sie angebracht wurde stimmte nicht.

Aber was mir da gestern unter die Augen gekommen ist, fand ich wahnsinnig. Es ging eigentlich um das Thema Rennpferde. Jeder konnte zu diesem Beitrag seinen Senf abgeben. Unter anderem auch zu dem Bild das zu sehen war. Auf dem Bild hätte man meinen können, dass Pferd hätte etwas total komisches im Maul. Es sah aus wie ein total dünner Ring oder ein Draht. Sahe einfach auch ein Stückweit schmerzhaft für das Pferd aus.

Zuerst habe ich ja selbst meinen Senf dazu abgegeben. und bekam darauf zwei erboste Antworten, zweier Mädchen, die ich aufgrund ihrer Ausdruckweise auf vielleicht 18 oder 19 schätze. Ich habe mir deren Profil nicht angesehen, selbst wenn, hätten sie dort auch lügen können. Aufgrund der absolut respektlosen Antwort habe ich mir wirklich kurzzeitig gedacht, was habe ich denn jetzt schon wieder falsch gemacht? Habe ich mich zu „unschön“ ausgedrückt?

image

Der längere Beitrag stammt von mir

image

Daraufhin folgten die Kommentare

Kurze Zeit später kam von einem anderen Mädchen der Kommentar, „Herzlichen Glückwunsch wir haben einen neuen Anwärter“ daraufhin fragte ich, was sie damit meinte. Sie meinte dann „Anwärter auf den Blödbommel des Jahres“ mir ist daraufhin erst mal die Kinlade nach unten gerauscht. Was war denn das schon wieder? Bin ich soeben Opfer eines Mobbingattenthates im Netz geworden? Könnte sein.

Auf jeden Fall, waren es genau drei Mädels, die auf alles und jeden losgegangen sind, die sich nur ansatzweise kritisch oder negativ zu dem Thema geäußert haben. Beispielsweise auch Dinge die nicht gut Laufen in diesem Bereich, wurden sofort gegenkommentiert und es wurde gegengerudert. Kurz es wurde einfah alles komplett schön geredet. Ganz nach dem Motto, sie und auch der komplette Rennsport seien heilig. Es ging ein regelrechtes Krakehlen los, auf persönlicher und unprofessioneller Ebene. Genialst! Wirklich.

Letzten Endes, musst ein 13 Jähriges Mädchen dran glaub, auf dem die beiden anderen herumgehackt haben. Ich fand es nicht in Ordnung, war jedoch einfach so fassungslos das ich nichts mehr dazu sagen konnte. Permanent ging mein Handy und ich bekam eine Nachricht, dass wieder ein neuer Kommentar da war. Es schaukelte sich hoch. Allerdings, vermute ich einfach, dass eine 13 Jährige nicht die Erfahrung hat die man vielleicht Benötigt um professionel zu antworten oder auch zu sagen „so ich lass das so stehen und schreibe keine Antwort mehr drauf“. Vielleicht ist auch ein Stückweit Naivität da. Wer weiß das schon. Allerdings wäre es dann in der Hand der Älteren gelegen, diesem ein Ende zu setzten und nicht noch weiter drauf rum zu hacken und immer noch eins drauf zu setzten. Aber scheins, sind selbst Menschen die in meinem Alter, nicht dazu in der Lage. Was ist da nur schief gelaufen?

Irgendwann hat eine andere Dame geschrieben, dass es mal gut zu sein hat. Sie hat mir von der Seele gesprochen. Da ich einfach zu Schockiert und Sauer darüber was, dass nicht nur andere „Gemobbt“ und blöd angemacht wurden sondern ich auch noch dazu. Danke vielmals! Und das auf einer Ebene, die alles andere als HÖFLICH IST!

Wahnsinn was da abging. Zumal es einfach irgendwie nur noch darum ging, für wen sich die zwei oder auch drei Damen hielten und man hätte meinen können, sie wären sonst wer. Gott vielleicht? Wer weiß schon was in dem Schädel mancher so abgeht. Und mir platz da mehrfach und immer wieder der Kragen darüber. Weil es mich einfach nur nervt.

Ps: War mein Kommentar nicht Konstruktiv? Wie würdet ihr darauf regieren? Erfahrungen?

Advertisements

13 Gedanken zu “Modernes Mobbing mit Gesichtsbuch

  1. Du must leider Facebook mit einem zugefroren See vergleichen. Mal kann man gefahrenlos darauf Schlittschuh laufen, mal ist das Eis so labil, dass man sofort durchbricht. Mal ist es stellenweise gut und an anderen Stellen nicht. Du liest einen Kommentar und antwortest darauf ohne zu wissen was für ein Gegenüber da sitzt. Manche schreiben Kommentare um eine Diskussion anzuheizen die in Agression umschlägt. Manche wollen sich nur wichtig machen. Das ist leider ein Großteil. Es gibt aber auch Menschen, die etwas schreiben um Hilfe bzw. Feedbacks zu bekommen mit denen Sie „arbeiten“ können. Das sind aber nicht viele.
    Ganz nüchtern betrachtet sind die Einträge meist nicht ganz ehrlich oder etwas über das Ziel hinaus. Daher solltest du nie einfach eine Antwort auf einen Post geben, da das wie in deinem Fall schnell ausufern kann. Wenn es einmal angefangen hat auszuufern, dann kann es schnell zum Schneeballsystem kommen und du wirst von einer Lavine von Kommentaren überrollt. Daher ist der Vergleich mit dem zugefrorenen See sehr gut. Äußerlich sieht er jeden Tag gleich aus. Ist aber nicht so.
    Ich hoffe ich bin dir mit meiner Meinung zu Facebook nicht zu nahe getreten. Hab dich lieb Odie
    P.S. Nimm dir die Kommentare bitte nicht so zu Herzen. Vergiss sie einfach.

    Gefällt mir

  2. In jedem Leistungssport geht es ab einem bestimmten Punkt darum noch das letzte Zehntelprozent raus zu holen. Der Sportler „selbst“ kann entscheiden wie weit er diesen Weg geht. Ob und wie das auf ein Rennpferd zutrifft kann ich gar nicht beurteilen.
    Den ersten Kommentar finde ich spekulativ, angreidend, anklagend. Ich glaube nicht, dass man aus dem Dialog irgendeine Information herausfiltern kann.

    Gefällt mir

  3. Ich lese ja schon eine Weile bei dir mit und finde die Art wie du schreibst, sehr geradeaus, ehrlich und nie verletzend. Du sagst halt deine Meinung. Und das sicher nicht unfreundlich oder böse.
    Wenn ich deinen Kommentar (das ist der erste, oder?) lese, dann könnte man sich aber vielleicht angegriffen fühlen und das was du allgemein meinst, auf sich beziehen. Vielleicht liegst am wtf 😉
    Der Rest, der dann ausgelöst wurde…..im www und der Anonymität werden viel zu viele schnell respektlos und gemein.
    Lass dich davon nicht runterziehen und lies es gar nicht.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  4. Ich finde es generell nicht so gut, wenn man andere verletzt und Dinge pauschalisiert oder polarisiert. „Mobbing“ bedeutet laut Wikepedia „andere Menschen, in der Regel ständig bzw. wiederholt und regelmäßig, zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen“. Ob das bei Dir der Fall war, mußt Du selbst entscheiden. Auf alle Fälle ist die „Verleihung des Blödbommel des Jahres“ sicherlich unangebracht und verletzend.

    Im Berufssport gibt es tausende gute, ehrenwerte und intelligente Ausbilder, die versuchen, die Pferde optimal zu trainieren, damit sie Leistung bringen können, ohne Schaden zu nehmen. Allen voran z.B. die Bundestrainerin der Dressurreiter, Monica Theodorescu. Wer einmal eine Stunde mit ihr gesehen hat, merkt, wie sehr ihr das Wohl der Pferd am Herzen liegt und wieviel kluges Wissen in die Ausbildung von Pferd und Reiter einfließen. Viele Pferde aus der Spitzenklasse frönen übrigens steinalt ihre wohlverdiente Rente auf der Koppel. Ich habe aus Spaß erst letztens das Durchschnittsalter der Springpferde bei einem internationalem Turnier berechnet – es war zwischen 11 und 12. Das älteste Pferd war 18.

    Sicherlich gibt es auch Negativ-Beispiele. Undifferenzierte Menschen, die versuchen, das Pferd mit Kraft und Gewalt zum gewünschten Verhalten zu bringen… Diese Bilder gehen natürlich um die Welt und kommen in der Realität sicherlich auch noch vor. Die FN ist deshalb in ihrer Handlungsweise, , angefangen bei den ethischen Grundsätzen, die schon bei den einfachen Abzeichen abgefragt werden, sehr bemüht, bereits dem Reiternachwuchs das Wissen zu vermitteln, das zu einem pferdegerechten Umgang führt.

    Ob es sich bei dem Bild, das Du gesehen hast, um Tierquälerei handelte, kann ich nicht beurteilen, da ich es ja nicht gesehen habe. Du hast es aber so empfunden und wolltest auf diese aufmerksam machen, was ja an sich von Dir gut gemeint war.

    Das Ganze ist aus meiner Sicht bedauerlicherweise wohl ziemlich aus dem Ruder gelaufen! Nach solchen „Ereignissen“ hat man innerlich ein blödes Gefühl… Aber wie Du schon geschrieben hast, lass´es einfach gut sein. Du hast es gut gemeint.

    Ich hoffem Du verstehst diesen Beitrag nicht falsch, aber Du hattest um unsere Meinung gebeten und vielleicht hilft er Dir auch ein wenig… Lass Dich auf keinen Fall entmutigen im Internet unterwegs zu sein

    Gefällt mir

  5. Pingback: Facebook und Hufrehe, the first | Pferdig unterwegs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s