HEP, Praktikum Teil 7, Das Ende

Es lief seine Bahnen

Es machte alles den Anschein, als würde nun endlich alles seine geregelten Bahnen laufen. Es schien so. Der Schein trug jedoch. Als es um den Ausbidlungsvertrag ging (den man ja irgendwann haben möchte) wurden Mitarbeiter gekündigt, da zu viel Personal da war. Ich hieng in der Luft, mit drei weiteren Kollegen. Wir vier hatten alle zusammen ein und das selbe Problem. Unser Vertrag war nur befristet und theoretisch auf der Abschussliste. Am ehesten jedoch ich als Praktikant und der andere Kollege der gerade kurz vor dem Ende seiner Ausbildung stand. Die Zeit der Ungewissheit war unerträglich.

Das Wissen, man hat einen Schulplatz aber der Ausbildungsplatz in der Praxis gerät ins Schwanken, bringt einen selbst extrem zum schwanken. Man ist verzweifelt und alles scheint auf Eis zu liegen. Irgendwie findet man das dann nicht mehr so wirklich lustig. Zumindest geht es mir so.

Irgendwann kam dann die Erlösung! Endlich! Ich durfte bleiben. Der Vertrag war da, ich konnte unterschreiben. Weitere drei Jahre die ich da bleiben würde. Es fällt in einem solchen Fall eine ziemliche Last von einem. Jetzt konnte ich dann mit der Ausbildung durchstarten! Ich würde nun also wirklich HEP werden.

So zogen also zwei Jahre ins Land. Zwei Jahre Praktikum mit Höhen und Tiefen. Schönen und nicht schönen Zeiten.

Kurz darauf wurde mir dann auch mitgeteilt in welcher Gruppe ich meine Ausbildung machen würde. Es war in der Gruppe, in der ich noch nicht war. Mit einer jungen Gruppenleitung. Ich war sehr gespannt auf den neuen Abschnitt.

Das Ende meines Praktikum war auch eine kleine Überraschung. Während wir alle zusammen (also alle Gruppen) beim Frühstück im Speisesaal saßen, bekam ich von einem Klienten eine Schultüte überreicht, da ich ja nun wieder in die Schule gehen würde. Ich war sehr gerührt. Alle Kollegen hatten zusammen gelegt und eine Schultüte zusammengestellt mit allerlei Kleinigkeiten die man so für den Schulanfang benötigt. Eine wunderschöne Aufmerksamkeit 🙂 und die Tüte war sogar in den Farben die ich recht gerne mag. Lila und Pink 🙂

 

Advertisements

2 Gedanken zu “HEP, Praktikum Teil 7, Das Ende

  1. Du hast Deine Ausbildung sehr informativ und lebensnah geschildert. Was mir auch sehr gefällt ist, dass Du den Leser gut über interessante Fakten informierst. Das ist mir auch bei dem Artikel über das Bewebungsgespräch aufgefallen. Echt super! Auch ich versuche immer, interessante Infos neben Persönlichem unterzubringen. Alles Liebe, Nessy von den happinessygirls.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s