Über Gott und die Welt und über…

Pferd und Esel

Heute waren wir mal wieder Reiten. Nach gefühlten Ewigkeiten. Pferdilein hatte ja lange Zeit Hufeisen drauf und dann war noch der Schnee da. Der Schmied konnte nicht sofort und so konnten wir ca 2 Wochen lang nicht reiten. Aber wo liegt das Problem? Hufeisen und Schnee geht doch oder? Natürlich würde das gehen, wenn man die entsprechenden Eisen hat, die auch Schneetauglich sind. Das sind oder waren unsere nicht. Mit den Hartgummi Eisen fährt Pferd auf Schnee tendenziell mehr Schlittschuh als mit anderen. Also mussten wir warten. Frau Pferd war heute durchaus sehr arbeitswillig und sportlich unterwegs. Obwohl ihre Kondition dezent im Eimer ist. Was erwartet man auch , von zwei Wochen Paddock ausruh Urlaub.

Das Eselforum

Klein ich hat sich eingebildet sich bei einem Eselforum anzumelden. Ich habe es inzwischen jedoch schon wieder aufgegeben dort zu schreiben. Leider wird man dort gerne und viel missverstanden. Außerdem gibt es gerade dort viele die Kritik nicht richtig können. Der pure Wahnsinn. Viele die meinen, jeder der neu ins Forum kommt, hätte gleich mal gar keine Ahnung. Ansichten die ich nicht nachvollziehen kann. Und Kommentare die absolut nicht dazu passen. Leider immer gleich sehr aufgebracht und beinahe aggressiv. Natürlich ist bekannt, dass Pferd und Esel nicht grundlegend die selbe Sprache sprechen. Der eine macht ia der andere wiehert. Dennoch sprechen doch beide die selbe Körpersprache? Also steht der Kommunikation auch nicht alles im Weg. Das sehen viele aber glaube ich nicht. Grundsätzlich wird, kaum das gehört wird das jemand ein Pferd und einen Esel hat, darauf rumgehackt, ganz nach dem Motto man hätte vollkommen eine an der Klatsche. Ansichten die grundlegend auseinander gehen. Wenn dein Esel das nicht machen mag dann lass es doch sein, er versteht den sinn dahinter nicht (in bezug auf Longieren) geh lieber 2 Stunden Gassi mit ihm. Oder: Wenn du galoppieren oder traben willst, dann nimm doch einfach dein Pferd! (War auch aufs Longieren bezogen) Hier wurde jedoch meine Frage missverstanden, ich wollte nicht darauf hinaus mit ihm im Gelände beim reiten rumzurasen, sondern an der Longe Tempounterschiede einzurichten. Aus Bewegungsgründen hauptsächlich. Auch in Bezug auf Leckerlies, wird dort gerne sehr überheblich gesprochen. Ich habe das Gefühl das reine Eselmenschen sehr Tunnelblickkonzentriert zu sein scheinen.

Ich werde dort nicht mehr hin gehen und auch nichts mehr schreiben. Ist mir zu doof, fühle  mich nicht aufgehoben und als vollkommen bescheuert abgestempelt. DAnke, dass wollte ich eigentlich damit nicht erreichen.

Der Verkaufswahnsinn via Internetz

Ja er geht durchaus weiter. Meine Motorradgeschichte verfolgt mich sogar in den Traum. Ich habe doch tatsächlich auf meine Sms eine Antwort bekommen! Wahnsinn. Wo gibt es denn so was. Kurz gesagt, er war mit meinem Angebot von 700 € nicht einverstanden und ist der Meinung ich hätte ruhig vom Preis runter gehen können. Ja wie weit denn noch? Ich habe eigentlich keine Lust mehr. Jetzt möchte er nochmal vorbei kommen. Weil ja via Handy verhandeln so blöd sei. Ich habe eigentlich keine Lust mehr. Aber loswerden möchte ich mein Motorrad schon auch. Aber ich lass mich doch nicht bis ultimo runter handeln. Nur weil der Herr angst vor Folgekosten hat, die sowieso irgendwann mal kommen. Ich bin wie gesagt schwer am überlegen, den Tüv nochmal machen zu lassen und auch den Bremshebel austauschen zu lassen. Dann lasse ich da aber nicht mehr mit mir drüber reden, die unter 800 € her zu geben. Da würde ich dann eher sogar Richtung 900 € laufen. Braucht jemand zufällig ein Motorrad, für das er durchaus bereit ist 700 € zu zahlen und dem durchaus bewusst ist, dass früher oder später kosten für Reperatur oder TÜV kommen? Ich persönlich habe es mir ja auch nicht ausgesucht, dass mein Auto nach 5 Jahren diverse Instandsetzungsmaßnahmen benötigt, damit es wieder TÜV bekommt.

Das ganze hat mich ja sogar bis in den Traum verfolgt. Ich träumte, dass mich irgendwer, der angeblich der Kumpel des potentiellen Käufers war, total auf mich losgegangen sein. Von wegen, warum ich denn so auf ihn losgehen würde und so patzig wäre. Sogar öffentlich über das Internet über ihn lästern würde. Das könnte ich dem doch nicht antun und als Entschädigung sollte ich ihm doch jetzt gefälligst mein Motorrad schenken, das wäre das Mindeste was ich tun könnte. Da sieht man mal wie mich das ganze aufregt. Und auch nervt. Also liebe Leute, wenn ihr mal was kauft, erwartet nicht, dass alles verschenkt wird auch wenn es gebraucht ist. Aber das brauche ich euch ja nicht sagen.

Der Arbeitswahnsinn

Zu guterletzt teile ich nun noch kurz mit, dass ich heute noch zum arbeiten muss. Wie schön wäre es nur, jetzt dann Feierabend zu haben. Mein Tagesrythmus verschiebt sich irgendwie ganz gewaltig. Aber Donnerstag und Freitag habe ich ja Frei. Das ist auch schön, dafür habe ich aber am Wochenende Dienst. Von 12 Uhr Mittags weg. Hat man ab dieser Uhrzeit Dienst, hat man zwar Zeit sich auszuschlafen, aber das Wochenende ist dadurch im Eimer. Auch wenn ich nur jedes zweite Arbeiten muss. Mir sind definitiv die Früheren Dienste lieber am Wochenende Könnt ihr mir ruhig glauben.

Die Freien Tage

Ja meine Freien Tage werden eher davon Beherrscht, dass mein Mitbewohner und Bett Mitbenutzer gerade krank ist. Er ist erkältet. Armer Bub. Jaja. Am Freitag habe ich einen Facharzttermin, auf den ich geschlagene drei Wochen gewartet habe. Mein Arm tut mir zwar nicht mehr weh. Aber ich gehe trotzdem hin, zur Kontrolle. Man weiß ja nie wann es wieder kommt. Und dann habe ich ja noch zig andere Sachen vor. Zum Beispiel zu Krämer fahren wegen meinen Stiefeln. Aber irgendwie habe ich das Gefühl das wird schon wieder nix. Mein Geld muss ich gerade etwas zusammen halten. Dennoch brauche ich neue Stiefel

Was meine Reitstiefel mit der gestrigen Reitstunde gemeinsam haben

Ich habe gestern Reitstunde mit Schulpferd gehabt. Ich hatte mal wieder meinen Lieblingsschimmel, nach einer Serie Ponyreiten. Ich war erst einmal kurzzeitig über die Größe erschrocken. Ich bin die Größe nicht mehr gewohnt gewesen und musste mich damit erst wieder kurz zurecht finden. Aktuell reite ich mit Winterreitstiefeln. Ich bildete mir dezent ein, da diese ja am Schaft etwas dicker sind, dürfte ich ja halbwegs guten Halt haben. Inzwischen bin ich aber extrem von diesen Stiefeln genervt. Ich will wieder Lederstiefel haben. Ich habe nicht den halt den ich mir vorstelle und zum Treiben komme ich auch nicht. Ich komme mit meinem Schenkel nicht durch obwohl ich das Gefühl habe ich würde treiben wie ein Ochse. Ich will wieder Reitstiefel. Meine Stiefel sind ja laut sämtlichen Schustern nicht reparabel, da sie die entsprechende Maschine nicht haben, da sie am Reißverschlussende so komisch verstärkt sind, wo deren Maschinen nicht durch kommen. Daraufhin habe ich den Hersteller kontaktiert, der mir mitteilte, ich müsste meine Stiefel (wollte ich sie wirklich reparieren lassen), zu dem Händler bringen bei dem ich sie gekauft hätte, wäre aber eigentlich egal, Hauptsache ich würde die Stiefel zu einem Händler bringen der diese Marke vertreibt. Dieser Händler würde dann meine Stiefel zu ihnen schicken und sie würden sie dann reparieren. Gott das ist aber ganz schön kompliziert. Ich hoffe natürlich durchaus, dass sie die Stiefel in repariertem Zustand dann gleich wieder an mich schicken und das nicht wie beim Einschicken erst mal über den Händler geht.

Ach so, die Reitstunde. Die war ganz okay. Auch wenn ich Phasen hatte in denen ich wieder mal feste mit meinem Schulpferd diskutiert habe.

Ein Ende ist in Sicht

Möchte ich jetzt vor der Arbeit noch eine rauchen, beziehungsweise bevor ich hin fahre. Muss ich jetzt einen Punkt setzten. Sonst komme ich noch zu spät. War ja schon peinlich genug, dass ich gestern zur Teamsitzung geschlagene 15 Minuten zu spät eintrudelte. Und dann noch von der Werkstatt in der unserer Bewohner arbeiten, ein Abteilungsleiter (der auch mal mein Chef war) und eine Gruppenleitung da waren. Peinlich, peinlich. Brauche ich heute nicht. Gestern haben die beiden Hausleitungen irgendwie ein Gespräch geführt, bei dem es um irgendwen ging, der total teilnahmslos dabei saß und nur geguggt hätte. Sich nicht eingebracht hätte. Einer meinte (er oder sie) müsse sich halt vielleicht einfach noch einfinden. Als ich hinein kam, und fragte wer denn teilnahmslos war, wurde recht schnell das Thema gewechselt und das Büro verlassen. Aha, hatte man es über mich oder was? Finde ich ja nett. Wenn es tatsächlich über mich ging, finde ich es echt scheiße, dass man mich selbst nicht drauf anspricht und einfach mal spekuliert. Warum? Weil man  mich nicht kennt und einfach irgendwas in die Welt setzt was nicht stimmt. Ich bin ein stiller Zuhörer der eher das Geschehen verfolgt, auch wenn es vielleicht dessinteressiert wirkt. Dennoch bekomme ich alles mit und mache mir Gedanken darüber. Teilweise gebe ich gleich meinen Senf dazu, manchmal erst etwas später. ICh bin nicht der große Redner, kommt jedoch ein Vorschlag, ist dieser meist ausgeklügelt, durchdacht und effektiv. Besser als wenn ich irgendwie einfach damit was gesagt ist, in den Raum etwas werfen und es nichts bringt.

Nun gut. Schluss für heute. Vielleicht bis später. Ich gehe jetzt eine Rauchen, mein Redbull weiter trinken und danach wird dann gearbeitet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s