Ist die Arbeit in einer WG wirklich das Richtige?

Nun bin ich bereits seit fast 3 Monaten in meiner neuen Arbeit. Langsam aber sicher komme ich dort an. Das habe ich bereits schon bemerkt. Ich fasse langsam Fuß. Es gefällt mir. Aber möchte ich das wirklich dauerhaft machen?

JA das ist die Frage, möchte das dauerhaft machen? Ab und zu habe ich nämlich Heimweh nach meiner alten Stelle. Ab und zu, nicht immer, aber immer wieder mal. Mein Vorsatz war eigentlich ein Jahr im Wohnheim zu arbeiten. Zähle ich beide WGs zusammen in denen ich gearbeitet habe und jetzt arbeite, habe ich inzwischen fast 5 Monate WG Erfahrung hinter mir.

Aber wie komme ich darauf? Ich stelle mir immer wieder die Frage, kann und will ich das dauerhaft. Punkte die mich zum überlegen bringen:

  • Ich habe wechselnde Schichten. Frühdienst, Spätdienst, Wochenende Dienst, Nachtbereitschaft
  • Täglich wechselnde Kollegen mit denen man zusammen arbeitet (was eigentlich nicht schlecht ist)
  • Unter der Woche Frei
  • Teilweise geteilte Dienste, aber nicht so oft.
  • Ich bin wieder häufiger müde
  • Es belastet mich
  • Ich bin viel damit beschäftigt, zu Baden, kochen, Leute ins Bett bringen, teilweise Ausflüge zu gestalten, einzukaufen, Arztbesuche

Ich frage mich immer wieder, soll ich es nochmal versuchen oder wieder versuchen, in meineM Ausbildungsbetrieb Fuß zu fassen? Manchmal denke ich mir, wäre es schon schön, wieder geregelte Arbeitszeiten zu haben. Ich stelle für mich nämlich fest, dass ich Nachtdienste nicht ganz so gut verkrafte und oft sehr lange brauche bis ich mich wieder reklimatisiert habe davon.  Mal sehen was ich mache. Vielleicht bewerbe ich mich einfach mal auf gut Glück, in der Hoffnung das sich irgendwann etwas auftut. Leider sind in diesem Betrieb keine Stellen frei. Im Moment zumindest, wer weiß wie lange und vielleicht ist es dann gut, wenn meine Bewerbung schon vorliegt.

Ich kann mich jedenfalls nicht darauf verlassen, dass sie sich bei mir melden. Die Erwartung liegt da eher umgekehrt. Das ich mich dort melde und auf eine Stelle bewerbe. Leider ist mir eine Leitungsstelle entgangen. Ich habe es schlicht und ergreifend nicht mitbekommen, erst als es schon zu spät war und die Stelle vergeben. Blöd gell? Ein ehemaliger Kollege von mir, mit dem ich auch so hin und wieder Kontakt habe, meinte, er hätte mir eine Nachricht geschrieben, als klar war das diese Stelle frei wird. Ich habe allerdings nie eine Nachricht erhalten.

 

Beste Grüße Ich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s