Eine Geburtstagsfeier und eine Anzeige

Eine Freundin hatte neulich Geburtstag. Allerding war dieser Geburtstag unter der Woche, was heißen soll, sie feierte am Wochenende nach. Wir waren daraufhin in einer Disko hier in der Gegend. Allerdings muss dazu immer jemand fahren, damit man hin kommt. Eine Busverbindung ist nicht vorhanden, Shuttel auch nicht. Taxies sind von dort aus viel zu teuer, obwohl es eigentlich nicht sonderlich weit weg ist.

Wir hatten zwei Fahrer. Zum einen ich und noch eine weitere Freundin, die uhrsprünglich  ursprünglich früher gehen wollte. Ich entschied mich daher für den Fahrer, weil ich merkte, dass ich auf Alkohol (gerade Schnaps) immer ziemlich Sodbrennen bekomme und es dezent ekelig finde. Aus welchem Grund auch immer.

Eigentlich wollte ich dazu ein kurzes Video verfassen. Habe es aber vergessen. Ne eigentlich habe ich es nicht vergessen, hatte nur nicht sonderlich viel Lust dazu, mich dem Gruppenzwang anzuschließen. Aber egal. Was solls.

Nun gut. Denken wir weiter. Ich hatte bis wir fuhren, geschlagene 7 Redbull intus. Wie sollte ich denn da schlafen können? Ich benötigte um ehrlich zu sein gut über eine Stunde bis es funktionierte und ich schlief. Wir hatten einfach unseren Spaß, haben gefeiert, getanzt und herumgegröhlt.

Ich weiß garnicht was ich eigentlich so wirklich jetzt erzählen soll über den Abend, außer dass er sehr lange war. Gott war der lang und taten mir danach die Füße weh.

Die eigentlich Aktion bekam ich erst am Morgen danach mit. Naja zumindest das Ende der Aktion. Zwei Typen wollten nicht zahlen und sind abgehaut. Das bekamen wir noch mit. Zumindest die Truppe die in die andere Richtung fuhr, als die anderen. Am morgen danach wurde uns mitgeteilt, dass einer unser Mitfeierer den Flüchtigen hinter her ist um sie zu „Fangen“. Er wollte helfen.

Was dann aber passiert war, ließ mir beinahe die Kinnlade herunterfallen. Als er zurück kam, wurde er erst mal eine Runde von den Türstehern in die Mangel genommen. Aber auf üble Weise. Er wurde regelrecht von ihnen verpürgelt. Schläge ins Gesicht so wie in die Magengrube. Mit der Aussage, dass er ja wohl durchaus einer der Verschwinder war. Obwohl er nur helfen wollte. Er konnte sich nicht mal erklären, wurde mit der Aussage abgetan, dass es dort ja keine Kameras gab wo man seine Unschuld hätte beweisen können. Er wurde einfach weiter verprügelt. Auch als er sich nicht mal wehrte, ging es weiter.

Daraufhin wurde die Polizei gerufen. Beide Seiten wurden vernommen. Der Verprügelte wurde ins Krankenhaus zum durchchecken gebracht. Die Türsteher mussten sich wohl danach noch komplett auf Türkisch unterhalten haben. So, dass sie kein Mensch verstehen konnte. Die beiden bekamen eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Sie werden damit wohl auch ihren Job dort los sein.

Aber mal zum Nachdenken. Welches Recht haben diese Misters, Menschen einfach aus heiterem Himmel zu verprügeln? Aus Spaß an der Freude oder was? Wie kommt ein Mensch dazu, jemanden der sich auch nicht mal wehrt, weiter zu schlagen und fertig zu machen. In diesem Fall hätten sie einfach auf die Polizei warten sollen und hätten die Betroffenen maximal wegzerren oder ziehen dürfen und festhalten. Den Rest hätten sie der Polizei überlassen sollen. Nicht gerade sehr professionell. Wäre ja beinahe so, wie wenn ich jemandem eine Lungenentzündung diagnostiziere obwohl ich kein Arzt bin nur weil bestimmte Symptome vorhanden sind…….

Advertisements

12 Gedanken zu “Eine Geburtstagsfeier und eine Anzeige

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s