Schreibanfall II

Ich habe mich nun an den Tisch gesetzt um es am Esstisch zu probieren. Also das schreiben von Hand. Das schreiben eines Texste für meinen Blog. Mit Block und Stift. Auf Dauer bekomme ich im Bett nämlich einen Krampf in der Hand. Zum liegen und lesen ganz okay. Zum schreiben nicht gerade dauerhaft geeignet. Wobei dies so ziemlich mein einziger Rückzugsort in der Wohnung ist. Diese ist nämlich nicht sonderlich groß. 65 qm. Ich habe auch gerade den TV an, so als Testlauf nebenher. Allerdings lenkt es mich jetzt schon ab. Ich kann mich nicht konzentrieren.

Blondi und Blöldchen ziehen mich zusehr in ihren Bann. Mit ihren Disskussionen und was weiß ich. Außerdem bin ich Schockiert darüber, dass bei Heidi Klums Topmodelserie, plötzlich eine neue Jurie anwesend seinw ird. O MEIN GOTT! Das geht doch nicht! Wie sollen die Spargel auf Stelzen denn damit nur zurecht kommen? Und was ist mit Heidi? Ja keine Ahnung, was mit Heidi ist, ist mir auch egal. Auf der Alm ist sie jedenfalls nicht. Keine Angst! Ich beruhige alle Topmodel Fans, Heidi hört nicht auf. Es ist Bruce. Glaube ich zumindest. Ich muss allerdings sagen, dass mir zu dem Thema nicht wirklich was einfällt. Mich interessiert diese Serie genau so viel, wie wenn in China ein Sack Reis umkippt. Genau, garnicht! Eine durchaus dämliche Serie mehr. Komischerweise hält die sich ja schon seit einigen Jahren hartnäckig im TV. Ich kann mir aber nicht erklären warum. Schauen das so viele an? Es geht doch nur um kreischende, extrem dünne Mädels auf Tiktak, die sich gegenseitig ankreischen und runteremachen. Modernes Mobbing via Fernsehen. Dann krakseln sie ein wenig über den Laufsteg, versuch sich nicht die, eh schon langen Füße in den hohen Schuhen nicht zu brechen. Tief getroffen wenn diesmal kein Foto für sie dabei ist. Fließende Tränen. Das gute MakeUp. Das Verläuft doch! Es kann aber nur eine von euch gewinnen. Darum geht es doch. Danach hört man ein paar Wochen von den Mädels und im laufe eines Jahres oder vielleicht zwei schwindet langsam aber Sicher der Ruhm. Was ist dann? Dann ist man wieder ein Niemand. Ein nichts. Haben wir schon gesprochen oder?

Nach Blond und Blödchen ging es in einem Aufwasch mit den Flüchtlingen aus dem Irak weiter. Ich war erregt. Wütend. Naja stellte mir eher die Frage, was sie von uns erwarten. Eine Familie, die nach 3 Wochen in einer Flüchtlingsunterkunft, zurück in die Heimat sind. Ja und weiter? Aus meiner Sicht, nichts und weiter. Aber der Bericht ging noch weiter. Aus der Sicht des Betroffenen, war es nicht mehr auszuhalten. Es wäre unzumutbar und piepapo. Und jetzt? Was haben sie sich erhofft? Ein fünf Sternehotel mit Zimmerservice und all Inklusive für lau? Außerdem hätte der Sohn eine Blutkrankheit und hätte sofort ganz dringen behandelt werden. Sie wären aber immer vertröstet worden. Em jo. Wäre ja nicht so, dass hier auch Leute leben die dringend behandelt werden müssen. Es ist nicht schön wenn man krank ist. Aber was wird denn erwartet? Es wurde dann natürlich noch gesagt, dass die Familie den Flug selbst bezahlen müsse. Sie ihr ganzes hab und gut dort verkauft hätten und nix mehr hätten. Nun gut, es hat ihnen ja niemand gesagt, dass sie herkommen müssen. Ich frage mich durchaus, was sich denn die Flüchtenden von Deutschland erwarten oder erhoffen.

Ich höre mal auf. Ich rege mich sonst zu sehr auf und steigere mich zu sehr hinein. Schadet nur der Gesundheit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s