Cavallo, Lissy und das Internet.

Ich schreibe mal wieder was. Ein bisschen von der Seele weg. Aktuell hole ich sämtliche Ausgaben der Cavallo nach. Sie liegen nämlich seit fast 6 Monaten bei mir zu Hause und ich habe sie nicht gelesen. Blöd. Ja und ich möchte sie ja lesen, sonst bräuchte ich sie mir nicht nach Hause senden zu lassen, wenn ich sie nur zum rumliegen hätte.

Eine Stallkollegin meinte kürzlich, die Cavallo sei so ungefähr die Bildzeitung unter den Reitern. Könnte vielleicht auf der einen Seite schon stimmen. Auf der anderen Seite lese ich manche Berichte schon recht gerne. Da sich einige doch als gut und informativ entpuppen. Ich lese sie gerne. Gerade die Stalltests. Dort werden Ställe von einer Reporterin von Cavallo gestest. Sie meldet sich zur Stunde an, entweder Privat oder auch Gruppe. Sie bewertet zum einen den Stall zum anderen auch Pferd, Reitunterricht, Ausrüstung und Preisleistungsverhältnis.

Ansonsten fand ich gewisse Berichte über den Pferdekauf sehr interessant. Darüber auf was man beim Kauf beim Händler achten muss. Welche Trick die Händler anwenden und wie man diese Sicher aufdecken und erkennen kann. Dies haben sie jedoch nicht weiter geführt. Später dann, war ein Bericht dabei, in dem ein zum Verkauf stehendes Pferd getestet wurde. Ich hatte mir damals erhofft, dass sie daraus eine art Serie machen würden. Dem war aber leider nicht so. Ich hätte es aber sehr interessant gefunden.

Aber nun gut, dem ist leider nicht so. Man kann sich nicht immer alles aussuchen. Liegt ja in der Hand der Redaktion, welche Berichte in der Zeitschrift gedruckt werden und welche nicht.

Erinnert mich gerade an eine Zeit. Mir ist das ja schon beinahe peinlich. Aber warum eigentlich? Keine Ahnung. Ich las als Kind gerne die Zeitschrift Lissy. Ist ja nichts schlimmes dabei. Dazu gab es dann auch eine Internetseite. Speziell für Kinder. Diese Seite änderte in den letzten 15 Jahren sehr häufig ihr Auftreten. Eine Zeit lang, gab es einen Chat, ein Gästebuch und eine Art Flohmarkt. Später gab es Gästebuch und Flohmarkt nicht mehr, sondern wechselte zu einem Forum. Der Chat wurde nach einiger Zeit aufgelöst. Inzwischen wurde sogar das Forum aufgelöst. Schade eigentlich, da es dort immer recht nett war. Diverse Spiele die früher viel anklang fanden, wurden von der Seite entfern. Von der Redaktion hatte man oft das Gefühl, die Seite würde nur eine Last sein und man hätte nicht viel Interesse daran, die Seite aufrecht zu halten. Vielleicht waren auch nicht die richtigen Leut im IT Bereich.

Vor etwar einem Jahr wurde das Forum aufgelöst, die Mitglieder abgespeist, nach dem Motto, es würde sich bald etwas ändern. Ich frage mich nur, was sich ändern sollte. Immer wieder sah ich auf der Seite vorbei. Geändert hatt sich bis heute nichts. Zumindest nichts ersichtliches. Aus meiner Sicht bin ich der Meinung, dass sie sich damit eindeutig die Besucher vergraulen. Es nicht gerade eine Marketingstrategie ist, wenn man seine Zeitschrift positiv da stehen lassen möchte (was sie durchaus tut), dann aber die Seite vernachlässigt und ggf. erwartet, dass trotzdem Leute dauerhaft vorbei kommen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s