Ich habe mir ein Fachbuch gekauft!

Mir lässt ein bestimmtes Thema keine Ruhe! Meine treue Leserschaft, weiß höchstwahrscheinlich welches Thema es ist. Es handelt sich, wie sollte es auch anders sein, um therpeutisches Reiten.

Nach und nach, wurmt es mich immer wieder, dass ich bei meiner Facharbeit ein bisschen verkackt habe. Ich dachte immer, jaja, das mach ich so locker flockig aus dem Handgelenk, habe mir immer wieder Ideen zusammengeschustert, um dann gegen Abgabe festzustellen, dass ich es nicht wirklich schaffe, es so zusammen zu pulen, wie ich es gerne hätte und es nicht für ne 1 reichen wird.

Im nachhinein, denke ich mir, hätte ich mir mal lieber im Vorraus schon mehrere Fachbücher über Amazon oder bücher.de gekauft. Aber wie will man sich solche Fachbücher als Azubi leisten? Ich habe immer wieder gestöbert und geschaut. Im Großen und ganzen, kosten die meisten anständigen Fachbücher, um die 40 – 80 €. Wo ich mich selbst auch immer wieder frage, verdammt wie soll ich das Zahlen, gibt es das Buch auch gebraucht? Allerdings irgendwie nicht so ganz.

Das erste Buch was ich meinte, es sei ein Fachbuch, entpuppte sich als Diplomarbeit, die ich eigentlich nicht haben wollte. Tja…..für ein Minibuch um die 12 Euro liegen lassen und los werde ich es nicht mehr. So wie es aussieht.

Ich habe mir jetzt ein Buch gegönnt, zum Thema therapeutisches Reiten mit ASS Kindern (Autistisches Spektrum Störung). Ich bin ja mal gespannt….Kostet nämlich 25 €. Ich bin da total heiß drauf, gerade weil mich sowohl Autismus als auch therapeutisches Reiten sehr interessiert. Daher sind es eigentlich zwei Themen die da aufeinander Treffen und zu einem werden. Sehr praktisch gell?

Ich bin wie gesagt, sehr gespannt was in dem Buch drin steht. Dennoch weiß ich immer noch nicht, wie ich mir meinen Therapeuten finanzieren soll. Ich finde niemanden der mit mir zusammen arbeiten würde oder mich Sponsoren würde. Ganz toll. Wie soll man das ganze denn dann umsetzten?

Man wird es nicht glaube, aber ich war vor kurzem schon wieder kurz davor, zur Bank zu wackeln und mich über einen Kredit zu informieren. Fördermöglichkeiten via Staat über Barfög oder Existensgründungsdings, kannste kicken. Reittherapie fällt da eindeutig nicht mit rein. Einen Hof fand ich jedoch, der Bildungsgutschein fähig gewesen wäre. Allerdings hat der mir überhaupt nicht zugesagt. Außerdem war das da iwie sehr lange Fahrzeit und damit verbunden, dass ich mein Pferd hätte mitnehmen können.

Der Hof, auf den ich mich inzwischen eingeschossen habe, ist für mich besser erreichbar. Nach einem Schulungstag könnte ich wieder nach Hause fahren (gut 1 Stunde Fahrzeit einfach) und ich müsste oder könnte nicht mal mein Pferd mitnehmen. Pferde bekommt man dort vom Hof gestellt und arbeitet mit den Hofeigenen Pferden. Lediglich zu Hause, wenn es um das Eigenstudium geht. Muss man Leistungen mit Klienten erbringen. Heißt eine bestimmte Anzahl an Übungsstunden mit dem Klienten vollführen. Ich weiß nur nicht wie ich das umsetzen soll.

Um nochmal aufs Geld zurück zu kommen, würde ich dort eine Art Ratenzahlung vollführen (was wohl durchaus möglich wäre) hätte ich sozusagen gut 3 % Zinsen und müsste immer noch 400 € im Monat berappen um diese abzudrücken. Deshalb war ich kurzzeitig am überlegen, ob ich nicht Stundenmäßig erhöhen soll. Nach meinen Recherchen via Gehaltsrechner, müsste ich aber auf 100 % hoch gehen, damit ich ohne Zuschläge, zusätzliche 200 € zum sparen oder abzahlen hätte. Dann gehe ich aber nur noch arbeiten und werde irre. Dennoch sehe ich im Moment keine andere Möglichkeit. Ein zweiter Job kommt nicht in Frage. Ist für mich, um ehrlich zu sein, auch im Moment nicht machbar. Dann bleibt mir wohl wirklich nur noch die Möglichkeit, Stundentechnisch aufzustocken, damit ich von haus aus mehr Grundlohn bekomme. Aber ob ich das genehmigt bekomme, ist die andere Frage. Reduzieren kein Thema, aufstocken wird dann schon haariger.

Wie ich es aber anstellen soll, mich teils selbstständig zu machen, weiß ich immer noch nicht. Wie ich das meine? Naja, halbe halbe halt. Halb irgendwo in einem Betrieb auf 40 oder 50 %, damit sicher ein Einkommen da ist und ich mich nicht selbst versichern muss und den Rest den ich dann an Zeit zur Verfügung habe, mache ich dann mein Pferdedings. Ja, auch wenn ich nur 5 Klienten die Woche hätte….mir egal….nebenher möchte ich es trotzdem machen. So als kleines Leckerlie irgendwie.

Am besten wäre wirklich, ich könnte eine Art Landwirtschaftsgruppe aufziehen, die zu einer WfbM dazu gehört, die auch Eigenprodukte produziert z.B. Butter oder Brot oder so was oder Gemüse anbaut. Ja nochmal zurück, eine Gruppe für Menschen mit Behinderung in der Landwirtschaft, die vielleicht zu einer WfbM dazu gehört, sich allerdings nicht in diesem Gebäude sondern auf einem Hof befindet. Das wäre eine gute Idee, dazu dann noch zwei drei Pferd zu Therapiezwecken und gut wär. Aber dazu erst mal wen finden, der da mit macht. Zum einen eine Werkstatt, die da Interesse hat, zum anderen einen Landwirt, der mitziehen würde, Menschen mit Behinderung auf seinem Hof beschäftigt und dann auch noch die Möglichkeit hat Pferde mit unter zu stellen oder einen Stall nur für Pferde einzurichten den man vielleicht noch vermieten könnte….Dann ist nicht zu vergessen, dass man auch entsprechend einen Gruppenraum benötigt. In dem man Pause machen kann und vielleicht auch fürs Mittagessen was kochen kann. Außerdem braucht man ja irgendwo einen Raum in dem man die Eigenprodukte her oder fertig stellt. Alles gar nicht so leicht. Am besten machen ich einfach ne Gruppe via Verein auf. Ach is auch schon wieder so ne komische Idee….aber vielleicht muss ich von meinem Ursprünglichen Plan einfach ein bisschen abweichen.

Soll ich euch was sagen? Ich bin absolut planlos im Moment. Wenn nicht sogar ratlos. Ich habe schon öfters gehört, dass einige auf die Nase gefallen sind, mit so was. Aber wie geht es denn mit mir jetzt weiter? Ich stehe auf dem Schlauch. Ich hab keine Ahnung….kurz gesagt, ich hänge in der Luft. Ernsthaft…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s