Übers Bloggen, Beiträge und Danksagung

Alleine durch meine inzwischen vorbereiteten Beiträge, würde ich gut einen Monat täglich meinen Blog füttern können. Gut 37 Beiträge, die ich bereits vorbereitet habe. Da könnte ich jeden Tag, einen Beitrag online stellen, ohne etwas neues vorbereiten zu müssen. Ich müsste mich gar nicht mehr so lange mit dem Vorbereiten der Beiträge befassen.

Würde ich jetzt noch sämtliche Berichte zu meiner Laufbahn während der Ausbildung und als Fachkraft posten, würde ich höchstwahrscheinlich mehrere Monate damit abdecken können. Dazu muss ich diese aber erst mal vorbereiten.

Ich stellte fest, dass ich am Tag schon einiges schaffe. Aber pro Tag maximal 4 oder 5 Beiträge zustande bringe, die tatsächlich einen Sinn machen. Mehr geht nicht. Da spielt mein Hirn einfach nicht mit. Da schiebt es einen Riegel vor und macht dicht.

Irgendwann muss man sich ja auch mal ausruhen. Schlafen, essen oder auch zur Arbeit gehen oder ein Hobby verfolgen. Wobei das Bloggen eines meiner neuen Hobbys zu sein scheint.

Ich freue mich zur Zeit auch immer sehr darüber, dass ich inzwischen doch schon 78 Follower habe. Täglich etwa 30 bis 50 Besucher. Hier auch ein herzliches Danke an euch! An diejenigen, die täglich vorbei schauen und meine Beiträge lesen.

Mein geschwafel, mein gebrabbel. Meine ganz eigene Version und Vorstellung von Beiträgen dann doch lesen. Ja ich habe da so meine eigene Vorstellung davon, die vielleicht für manch andere nicht ganz nachvollziehbar zu sein scheint. Aber nur für den ein oder anderen.

Ich gebe zu ich bin ein Chaot. Für mich hat das ganze jedoch ein System. Einen Sinn und ich komme klar und weiß was ich mache oder machen will. Wobei das nicht immer zutrifft. Manchmal verstehe ich mein eigenes tun und machen nicht ganz.

Manch einer in meinem Bekanntenkreis versteht es vermutlich nicht einmal, warum ich einen eigenen Blog betreibe. Für sie ist es nicht nach vollziehbar. Muss es ja auch nicht. Man muss es selbst machen wollen. Ansonsten bringt es nichts.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Übers Bloggen, Beiträge und Danksagung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s