Was ich eigentlich immer alles vor habe…

Irgendwie habe ich grundlegend, ständig und sowieso, immer dann wenn ich Arbeiten muss, am meisten zu tun. So kommt es mir zumindest vor. Beziehungsweise habe ich immer dann am meisten vor zu machen. Heute morgen, fing es schon damit an, dass ich bei einem potentiellen Arbeitgeber, nochmals in der Personalabteilung, wegen einer Stelle anrief um nochmal nachzuhaken. Schließlich hörte ich seit etwa 2 Wochen immer noch nichts. Daher wollte ich nochmal nachfragen. Erst bei Versuch zwei, kam ich dann durch. Ich fragte nochmal nach und erhielt eine für mich halbwegs zufriedenstellende Antwort. Meine Bewerbung würde aktuell bei zwei Standpunkten herumschwirren, für die Stelle als Gruppenleitung müsse sie aber noch nachfrage, da wäre sie noch nicht dazu gekommen. Allerdings hätten sie mich durchaus auf dem Schirm, aber sie wären zeitlich im Moment etwas in Verzug. Ich würde aber in nächster Zeit bescheid bekommen. Ich hoffe nur, dass ein Schreiben oder eine Einladung nicht gerade in der Zeit einflattert oder gelegt wird, in der ich in Irland bin. Das sind ja auch nur noch 3 Wochen, die ich dann da bin. Und dann bin ich ja erst mal zwei Wochen weg. Allerdings, kann ich ja nicht ständig zuhause sitzen. Aber alles wird gut. Da bin ich davon überzeugt.

Nun, eigentlich wollte ich dann schon los in den Stall zu meinen zwei süßen. Allerdings hielt mich Ebay ein bisschen davon ab. Durch Zufall schaute ich kurz rein und musste feststellen, dass ich eine Nachricht von Ebay erhalten hatte, dass meine monatlichen Gebühren nicht abgebucht werden konnten, da die Bank die Buchung abgelehnt hatte. Mir war auch klar warum, hatte ich doch vor kurzem erst mein Konto geändert und vergessen es bei Ebay zu hinterlegen. Und mein Konto bei der alten Bank, müsste aktuell wahrscheinlich gnadenlos überzogen sein. Dementsprechend musste ich mich doch dazu bewegen meinen Kontostand der alten Verbindung zu checken und stellte fest, dass ich ziemlich im Minus zu sein schien, da manch einer, der Geld von mir bekommt und das Monatlich, es immer noch nicht kapiert hat, dass ich die Kontodaten geändert hatte. Also schnell begleichen und dann noch zur Bank hoch um das Konto nun endgültig zu löschen. Damit auch der letzte endlich kapiert, dass mein neues Konto keine Witzkiste war. Diese Kontoauflösung war eigentlich recht schnell erledigt, wobei es dann doch eine gewisse Zeit in Anspruch nahm. Danach musste ich noch ein paar Sachen zuhause abholen, bevor ich in den Stall fuhr. Zwischenzeitlich, passte mich dann noch die Postbotin ab, die mit einem riesen Teil von Paket angehoppst kam. Also nochmal hoch, riesen Paket in den dritten Stock hoch schleppen und in den Flur verfrachten.

Bis man dann doch mal zu was kommt ist ganz schön viel Zeit vergangen. Im Stall angekommen, hatte ich eigentlich noch vor, meine zwei beiden zu putzen. Die fusseln ja was das zeug hält. Nachdem ich ein bisschen gefüttert hatte und den Stall gemistet, entschloss ich mich, aufgrund der nicht mehr viel übrigen Zeit, meine zwei auf die Wiese zu schmeissen, damit sie heute ihre 60 Minuten Weidezeit in Anspruch nehmen können. Dann war natürlich noch Abendessen herrichten und Wasser auffüllen angesagt. Zwischendurch mal auf die Uhr schauen und noch kurz an den Pc. Tierchen haben ja noch zeit auf der Wiese und Frauchen wollte noch kurz bloggen und eigentlich noch an ihrem Buch weiter schreiben. Aber das mit dem Buch, kann ich mir heute vor der Arbeit wahrscheinlich schenken, da ich unter Zeitdruck nicht gerade sehr kreativ bin. Mich wundert es daher, dass ich überhaupt einen Blogbeitrag zustande bringe, und das vor der Arbeit. Gegessen habe ich heute natürlich noch nichts, denn dazu hatte ich ja heute noch nicht wirklich Zeit. Blöder Mist, wa. Derweil ist Essen eigentlich etwas sehr wichtiges. Aber wie soll Frau bitte dazu kommen, etwas zu essen, wenn sie noch so viel zu tun hat? Gar nicht. Also ist es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis es Rumps  macht und Frau ich aus den Latschen rumpst. Weshalb ich mich auch dafür entschieden habe, die Stelle zu wechseln und auf geregelte Arbeitszeiten umzusteigen. Oder wie man das auch immer nennen will. Auf Arbeitszeiten die mir persönlich auch meine Pausen zugestehen, in denen ich auch mal was essen kann und nicht nur am herumhoppsen bin. Die es zulassen, dass ich Zeit für meine Zwei habe und dass nicht nur zum putzen, ausmisten und füttern. Das geht mir nämlich auch ziemlich gegen den Strich, dass ich so wenig Zeit habe für die zwei beiden. Außerdem, brauche ich ja hin und wieder auch mal am Abend Zeit, zu bloggen bzw. jetzt mein Buch weiter zu schreiben ohne Zeitdruck dahinter stehen zu haben. Das bringt bei mir nämlich nicht viel. Ich hoffe nur, dass es bald klappt, mit dem Stellenwechsel. Wobei ich da so meine Zweifel habe. Am liebsten, würde ich jetzt sofort auf der Stelle wechseln wollen. Aber das scheint nicht zu klappen. Glaube ich zumindest. Einfach kündigen ist für mich auch keine Option. Ich müsste mich zum einen arbeitslos melden und hätte dann auch noch eine Sperrfrist, da ich selbst gekündigt hätte und das ohne einen Job in Aussicht zu haben. Letzten Endes würde ich dann etwa 800 € Arbeitslosengeld bekommen, müsste aber weiterhin meine kompletten Kosten decken, für die gerade so mein aktueller Lohn ausreicht. Also können wir uns diese Idee aus dem Kopf schlagen, da ohne Moos nix los ist. Ganz einfach und ich meinen Lebensstiel nicht halten könnte.

Naja, auf jeden Fall muss ich was gegen meine entnervtheit und motivationslosigkeit tun. Am besten wäre Urlaub, aber das dauert noch 3 Wochen. Der neue Dienstplan, sieht ja auch nicht gerade rosig aus, trotz Urlaub. Naja…..und da soll man noch motiviert sein und allgemein zu etwas kommen? Freizeit, was ist das? Kennen wir das? Nö, ist mir schon beinahe ein Fremdwort, gerade dann, wenn man mehrfach geteilte Dienste hat und zum teil zweimal täglich zum arbeiten fährt. Super geil. Wa. Aber ich mache jetzt mal Schluss, sonst komme ich wirklich zu nichts. Ich sollte noch meine zwei beiden von der Wiese holen und umziehen muss ich mich auch noch. Zu meiner Weiterführung des Buches, komme ich vor der Arbeit dann wahrscheinlich echt nicht mehr. Was heißt, es wird wieder abends vor dem Fernseher passieren. Naja. Schau mer mal dann seh ma scho.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s