Mal wieder Meldung von mir :)

Hallo zusammen!

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Nachdem ich ja die letzten Tage nicht wirklich die Motivation dazu hatte, irgendwas zu schreiben. Vielleicht war es auch einfach der Zeitmangel oder was weiß ich schon.

Das Wetter ist im Moment sehr wechselhaft, sehr viel zum Reiten komme ich im Moment nicht und am Samstag geht es auch schon in den Urlaub. Welch Glück. Ich hatte gestern noch Dienst und ab heute, durch Zufall, 14 Tage frei. Das freut mich richtig, dass ich jetzt fast 3 Wochen Zeit habe, mich zu erholen. Ich hoffe es fruchtet ein bisschen. Wir werden sehen. Auf jeden Fall benötige ich aktuell einfach ein wenig Abstand. Zu allem. Nicht nur zur Arbeit sondern auch zu meinem Mitbewohner. Lediglich zu meinen Tieren fällt es mir schwer, sie nun fast 10 Tage, nicht zu versorgen. Also versorgt werden sie schon, aber nicht bewegt. Die haben jetzt dann sozusagen auch Urlaub *lächel*. Soll ihnen vergönnt sein, gerade meiner Oma.

Aber warum? Es gibt aktuell einfach zu viel was mir um die Ohren schwirrt. Zum einen gab es eine kleine aber für mich sehr nervenaufreibende Aktion. Nachdem ich es vergessen hatte, klingt zwar blöd aber ist so, mein Führungszeugnis zu beantragen, wurde ich von der Verwaltung nochmal angeschrieben und darauf hingewiesen, dass es Eilen würde, da dies eine Voraussetzung wäre. Daraufhin, gab ich offen zu, es vergessen zu haben und das ich es nun beantragen würde. Dies tat ich bereits Ende letzter Woche. Leider vergaß ich mir eine Quittung geben zu lassen, was ich dann Anfang dieser Woche nachgeholt hatte. Aber bis diese Quittung und sozusagen auch Bestätigung, dann mal in der Verwaltung ist, dauert es auch immer ein bisschen, da wir nur einmal die Woche alles von der Arbeit dorthin bringen. Auf jeden Fall, kam vorgestern doch schon wieder eine Mail von dort. Die an mich als auch an meinen Gruppenleiter geschickt wurde. Da man selbst eine Woche nicht verwarten konnte und meinte, man müsse jetzt auch meinen GL mit informieren. Allein dieser mehrzeilige Absatz über dieses Geschiss mit dem Zeugnis, hat mich schon zur Weißglut getrieben und ich habe einen innerlichen Wutanfall durchlebt. Weiter ging es mit einer Versäumten Fortbildung bzw. Schulung. Dieses Thema hatte ich allerding bereits am Vormittag, mit der Leitung der Fobis am Telefon besprochen und geklärt. Noch etwas, was mich wahnsinnig macht, wenn sie im selben Stock und Gebäude sitzen, es aber nicht hinbekommen, Infos weiter zu geben. Das ich nicht durch die Decke gegangen bin, war schon beinahe ein kleines Wunder. ‚Gestern dachte ich dann noch, dass es mit meinem GL zu einem unangenehmen Gespräch kommen würde, da wir zusammen gearbeitet hatten. Zum Glück fand diese unangenehme Gespräch jedoch nicht statt. Aber, ich habe meinen Teil ja auch schon erledigt. Ich war das Zeugnis beantragen, habe mir noch nachträglich die Quittung geben und diese der Verwaltung zukommen lassen. Damit ist der eine Teil für mich erledigt. In ein paar Wochen wird dann wohl auch das Führungszeugnis bei mir in der Post sein.

Weiter geht es dann noch damit, dass ich und mein Mitbewohner zur Zeit absolut nicht miteinander können. Ich glaube, ich bin aktuell der Sündenbock für alles und werde für jeden Schmu verantwortlich gemacht. Finde ich irgendwie immer witzig, wenn man manches einfach immer auf andere Schiebt. Dementsprechend rauschten wir in letzter Zeit mehrfach aneinander. Was mich mehrfach wieder zu der Überlegung trieb, mir eine eigene Wohnung zu suchen. Auszuziehen und in Frieden meinen Weg zu gehen. Mir fehlt für sowas inzwischen echt die Geduld. Wirklich. Das ist nur noch ein seidenes Fädchen. Zumal noch diverser anderer Schund mit dazu kommt. Sei es zum Beispiel, ein junger Kerl, mit dem ich sehr gut kann und ihn auch mag. Sein Verhalten aktuell aber nicht einzusortieren vermag und die Annahme verfolge, dass er eine Freundin hat. Ich mische mich nicht in die Beziehungen anderer ein und möchte auch eine gute gemeinschaftliche Basis der Freundschaft nicht gezwungenermaßen kaputt machen. Hatte ich doch vor Jahren mal den Spruch gelesen „Aus Freundschaft kann Liebe werde, aber aus Liebe nie Freundschaft.“ Aber was hätte ich schon zu verlieren? Außer, eine gute Basis des kollegialen Zusammenarbeitens. Ja, könnte durchaus sein, dass es sich um einen Kollegen handelt. Ich hoffe nur, dass keiner meiner Kollegen, gerade diesen Text liest. Die Lachen sich ja Scheckig über mich und zerreißen sich dann am Ende noch den Mund drüber.

Allerdings kam es dann doch anders als ich dachte. Entweder sehe ich einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht oder es ist einfach nur nett gemeintes Interesse. Viele Dinge bzw. Verhaltensweisen die ich absolut nicht deuten konnte, traten auf. Kurz gesagt stehe ich jetzt gerade absolut im Wald und sehe diesen vor lauter Bäumen nicht mehr. Aber ich kann da natürlich wieder haufenweise Sachen rein interpretieren und setzt mich dann letzten Endes wieder in ein Fettnäpfchen, wie ich es doch so oft tue, weil ich etwas falsch verstanden habe. Wir werden sehen, wie es weiter geht J. Abwarten und Tee trinken. Ich mache mich glaube ich schon wieder einfach nur verrückt.

Ich wünsch euch was!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s