Belfast Tag 3

Nochmals über Belfast

Hallo Freunde der Nacht! Ich berichte heute mal wieder aus Belfast. Heute Morgen habe ich ja bereits die ersten Bilder vom Frühstück geteilt. Die Nächsten Bilder folgen. Ansonsten einfach bei Instagram vorbei schauen! Aber ich möchte eigentlich vom heutig Tag ein wenig erzählen.

Der Morgen

Heute Morgen begann damit, dass wir eigentlich erst etwas erstaunt darüber waren, dass am Eingang des „Speisesaals“ ein Schild stand, mit der Aufschrift, dass man an der Reze 5,50 Zahlen müsse, wenn man das Frühstück noch nicht gezahlt hätte. Wir waren erst mal etwas verwirrt, waren wir doch der Ansicht, mit Frühstück gebucht zu haben. Demnach watschelten wir also einfach an das Frühstück und luden uns auf. Irgendwann, kamm dann die Rezefrau, die auch gleichzeitig das Frühstück in Schuss hielt, wir sollen uns doch das nächste mal zuerst anmelden. Wir verstanden es erst nicht, weil sie einfach so schnell redet. Später lasen wir auf dem Schild, man muss sich an der Reze anmelden und dann bekommt man einen Platz zugewiesen. Wäre heute nur ziemlich hinfällig gewesen, da wir ziemlich freie Platzwahl hatten gegen 9 Uhr. Ausser ca 3 bis 4 weiteren Gästen, war niemand beim Frühstück. Das Frühstück war sehr super. Johgurt, Müsli, Brot, Käse, Wurst usw. Voll nach meinem Geschmack. Später brachen wir zu unserem Ausflug auf.

Das Titanic Museum

Wir wollten dort unbedingt hin. Das musste einfach sein. Wir dackelten voll bepackt los. Wir informierten uns erst einmal, mit welchem Bus wir eigentlich fahren müssten. Man schickte uns los mit der Aussage, den Bus 600 zu nehmen. Dieser fahre bis zum Flughafen und hätte ausserdem auch das Museum als direkte Haltestelle. Außerdem müssten wir zum Busbahnhof, beim Hotel Europa, der ca. 5 Gehminuten vom ETAP weg ist. Wenn man nicht gerade ca 2 oder 3 mal dran vorbei läuft. Und die Schilder übersieht *zwinker*. An der Anzeigetafel, in der großen Halle, zeigte es uns dann an, dass es sich um „METRO“ handelte. Aus meiner Erfahrung in Paris, ging ich davon aus, es handele sich um eine UBahn. Falsch gedacht, am Infoschalter, informierte man uns darüber, dass es sich schon um einen Bus handele dessen Name eben so sei. Wir bräuchten ausserdem die Linie 26, da die 600 erst ab 18 Uhr fährt. Super, falsche Info bekommen.

Nachdem wir nicht gleich den Halt gefunden hatten, liefen wir in das nächste Infozentrum an der Straße. Dort sagte man uns, dass der Bus dort so ziemlich vor der Türe abfährt. Sehr gut. Wir kauften in dem Touristenzentrum direkt unser Ticket für das Museum, dessen Preis bei 17,50 Pfund lag. Für die Schnelldenker, in Nordirland zahlt man mit Pfund, da dies zu Großbritanien gehört. Traurig, aber wahr. Für das Busticket hieß es, müssen wir für das Singelticket 1,50 bezahlen. Für das Tagesticket 3,50. Kaufen müssen wir es aber einen Schalter weiter. Dort kostete es dann doch nur 3,40. Also das Tagesticket. Irgendwie erzählt der eine immer was anderes als der Andere und zum Schluss ist es doch wieder anderst. Die Iren sind sich da oft noch nicht ganz einig. Das ist wie mit den Radfahrern und Fußgängern hier. Wir haben immer noch nicht verstanden, welche Regelung es gibt. Wo also laufen die Fußgänger und wo fahren die Radler? Ich glaube da sind sie sich auch noch nicht einig und die Radler fahren deshalb Slalom.

Im Museum angekommen, organisierten wir uns erst mal nen Audioguied. Geschlagene 3 Kröten haben die uns für den Guid abeknöpft. Der Wahnsinn. Wir wurden dann los geschickt. Von und wurde ein Bild mit Kapitanmütze gemacht, welches wir am Ende erstehen konnten. Mit verschiedenen Motiven. Eins hätte über 7 Pfund gekostet. Ja dann mal Prostata! Wir haben keins gekauft. Nur so als Randifno für diejenigen die es interessiert. Im Museum selbst hielten wir uns gut 3 Stunden auf, bis wir durch waren. Für diejenigen die sich für die Titanik interessieren, ist es eindeutig zu empfehlen. Aber auch für diejenigen welche jetzt keine eingefleischten Fans sind, ist es ein Abstecher wert. Einfach, weil es so interessant ist. Allein was die Geschichte drum rum angeht. Der wahnsinn. Es war auch total nett gestaltet, mit vielen Dingen, wo man selbst auch etwas aktiv machen konnte. Wirklich sehr Spaßige Angelegenheit. Trockenes Museumsgelaufe mit Spaß kombiniert und es schmackhaft gemacht.

Nach dem Museum

Danach liefen wir vom Museum zurück zu unserem Hotel. Auf dem Weg machten wir noch einige Bilder. Und ihr werdet es nicht glauben, wir haben einen Lidl gefunden! Auch in Irland kann man bei Lidel (für Britischie Verhältnisse) günstig einkaufen. Wir holten uns dort etwas zum Abendessen. Verspeißt haben wir es dann auf einer Parkbank. Einen kurzen Abstecher im Hotel, Rucksack ausladen und Stativ holen. Dann gings wieder zurück zum Museum, da wir dort Nachtbilder machen wollten. Wehe es hat hier jetzt jemand was falsches gelesen NACHT Bilder heißt es ja!

Probieren, hin her rum und num. Als wir fertig waren, wollten wir eigentlich Bus fahren. Allerdings, fuhr um dreiviertel 11 am Abend, von dort aus kein Bus mehr. Zum Glück läuft man von dort aus nur ca 30 Minuten bis zum Hotel zurück. Alter Schwede. Taten mir die Füße jetzt dann weh! Auf dem Weg nach Hause, brausten haufenweise Taxis an uns vorbei. Scheinbar war eine Party in einer Disco. Scheinbar feiern die auch. Hihi.

Gegen dreiviertel zölf, waren wir dann im Hotel und haben nun noch Geduscht und Bettfertig gemacht. Ich bin jetzt aber wirklich auch Schlafreif. Kann ich euch schon mal so mitteilen. Bilder gibts vorerst mal keine.

Aktuelles Fazit

In der Bar neben dem Hotel läuft nach wie vor noch relativ laut Musik. Scheinbar ist die Barmeile genau dort wo unser Hotel steht. Ich höre das Wummern der Musik bis in unser Zimmer im 5 Stock. Ganz prima. War die gestern auch schon so laut? Nun ja, ich denke bzw. hoffe ich kann trotzdem schlafen. Außerdem kommt es mir so vor, als würden die Leute hier total gerne und viel laut rum Brüllen. Alter, was uns heute schon Leute über den Weg gelaufen sind, die in einer Lautstärke rumgebrüllt haben. Nicht normal oder?

Andere Leute wiederum, sind total höflich. Einige Herren, lassen einem als Frau z.B. beim Aufzug den Vortritt. Total höflich eigentlich oder? Naja, sowas wie Nachtruhe scheinen die hier nicht so ganz zu kennen. Ah wobei moment, nein doch nicht.

Heute morgen musste ich mich in der Wechselstube dann ein bisserl aufregen, da sie dort mir mein Kleingeld nicht gewechselt haben. Hat mich dezent etwas angenervt. Aber gut, ändern kann ich es nun auch nicht mehr.

Ich vertrage das Chlorhaltige Wasser nicht. Ich bekomme schon wieder juckende Stellen und leichte Rötungen.

Nichts desto Trotz gefällt es mir wirklich gut bis jetzt! Dennoch mache ich jetzt erst mal Feierabend, da morgen früh um halb 8 die Nacht vorbei ist. Wir müssen dann unser Zeug noch zusammen sammeln und dann bis 10 Ausgecheckt haben.

Von dem her, gute Nacht!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s