Geben und Nehmen als untrennbares Paar?

Wunder toll 🙂

MitmachBlog

Auch wenn die erste Themenwoche schon fast vorbei ist, wollen wir heute auch noch schnell bei diesem tollen Projekt mitmachen!


Eigentlich gehören für mich Geben und Nehmen zusammen wie in einem Dialog die Worte „Danke“ und „Bitte“. Wenn ich gebe, darf ich nehmen, und wenn ich nehme, fühle ich mich verpflichtet zu geben.

Und genau diesen Zusammenhang verbinde ich mit dem Ehrenamt.

Deshalb bin ich ehrenamtlich aktiv. Ich möchte etwas für die Gesellschaft tun, statt nur ohnmächtig im Strom der Ellenbogengesellschaft zu schwimmen.

Wenn ich mit meinen Kollegen Freunden gemeinsam auf einem Dienst bin, sind wir normalerweise die Menschen, die anderen etwas geben. Die Hilfsorganisation (ASB, DRK, JUH, Malteser, …), deren Mitglied ich bin, bietet den Menschen eine provisorische medizinische Erstversorgung oder ist wie die Auskunft, wenn gerade kein Toilettenhinweisschild in der Nähe ist.

So ein Engagement ist für mich selbstverständlich. Schließlich bin ich im Umkehrschluss genauso dankbar, wenn ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 400 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s