Das Vorstellungsgespräch

Schreibtechnisch gesehen, sthe ich schon wieder collkommen auf dem Schlauch. Allerdings wollte ich doch ganz schnell noch erzählen, wie es beim Vorstellungsgespräch gelaufen ist.

Um ehrlich zu sein, war der Tag ziemlich stressig. Zu beginn hatte ich heute Frühdienst und darauf folgend Team. Im Team konnte ich mich dann kaum konzentrieren, da ich so aufgeregt war, wegen dem Vorstellungsgespräch. Ging mir doch ständig durch den Kopf, was denn alles kommen könnte. Was für Fragen kommen. Ob ich alleine mit der Leitung im Gespräch wäre oder ob noch wer anderst dabei sein würde.

Nach dem ich gegen halb 1 aus der Arbeit hinaus ging, hatte ich es dezent eilig. Musste ich noch nach Hause und mich umziehen und richten. Heiißt, Friesieren und schminken. Meine Haare sahen nämlich ziemlich grauenvoll aus. Habe ich mir doch schon wieder eingeredet, mit nassen Haaren ins Bett zu gehen. Dementsprechend, standen meine Haare in alle Himmelsrichtungen und ließen sich beinahe nicht bändigen zu lassen meinten. So konnte ich nicht zum Gespräch. Eindeutig nicht.

Nachdem ich kämpfenderweise, meine Friesur in die Bahnen leiten konnte in der ich diesen Rausgewachsenen Schnitt haben wollte, konnte ich dann auch endlich los, Richtung Gespräch. Auf der Fahrt, die eigentlich gerade mal 15 Minuten dauert, bekam ich schon wieder einen meiner Anfälle. Musste ich mich doch wieder über die Fahrweise mancher aufregen. Beispielsweise darauf wartende Menschen, die darauf warten das die Ampel grüner wird. Nur eines von vielen Beispielen. Oder ein Traktor, den man lange nicht überholen konnte. Aber ist das nicht immer so? Hat man es eilig, dann kommen immer irgendwelche Sache dazwischen.

Kurz nach halb, trudelte ich also dort ein, wo ich eigentlich schon längst hätte sein müssen. Und wie sollte es anderst sein, ich wurde bereits erwartet, als ich beinahe atemlos in das Gebäude gestapft kam.

Im Grunde lief das Gespräch ganz gut. Allerdings wieder mal komplett anders als ich dachte. Ich gebe es also doch wieder auf, zu meinen mich vorzubereiten. Hat ich mich so gut vorbereitet. Und dann? Dann kommt es wieder mal anderst als man denkt. Wie immer irgendwie oder? Auf jeden Fall bekam ich nach dem Gespräch ein positives Feedbeck.

Ich werde nächste Woche bescheid bekommen. Da bekomme ich bescheid, wo und wann ich hospitieren darf. Coole Sache. Mal sehen was dabei rum kommt. Ich würde mich freuen wenn es klappen würde.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Vorstellungsgespräch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s