Try-Fail-Cycles in der Schreibtheorie

Ich musste es einfach teilen ^^

MitmachBlog

Die Try-Fail-Cycles (Versuch und Irrtum-Kreise) gehören zu jeder guten Handlung dazu. Sie sind aus dem modernen Roman oder dem Kino nicht mehr wegzudenken.
Natürlich fragt sich jetzt jeder, was ich meine. Es gehört einfach dazu, dass der Held, aber auch der Antagonist sein Glück probiert, scheitert und dann immer von vorne anfängt.

Ein Beispiel gefällig?

Natürlich sind die Sport-Filme voll von diesen Try-Fail-Cycles. Rocky scheitert erst einmal, wenn er das ganz Große probiert. Selbst seine Kämpfe sind voller Versuch und Irrtum Abfolgen, bis er dann am Schluss die Weisheit erlangt und seinen Kontrahenten besiegt.
Ein Film, der es mit den Kreisen eindeutig übertreibt, ist der letzte Rambo Film. Das Ding ist von der Handlung so platt, dass er mich furchtbar amüsiert hat. Ich will die Handlung kurz wiedergeben:

Missionarin: »Du musst unsere Brüder befreien.«
Rambo: »Nein!«
Missionarin: »Doch!«
Rambo: »Nein!«
Missionarin: »Dann gehe ich alleine!«
Anderer Missionar: »Meine Schwester wurde…

Ursprünglichen Post anzeigen 622 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s