Tagebuchreihe 13-Tage-Woche: Tag 7

Tag 7

Auch wenn es schon der 11.09. ist, spreche ich nach wie vor eigentlich noch vom 7 Arbeitstag. Denn Tag Nummer 8 beginnt eigentlich erst mit dem Frühdienst, beziehungsweise später dann mit der zweiten Nacht. Was eigentlich in diesem Fall die dritte innerhalb von einer Woche ist. Das kann man jetzt glauben, ob man will oder auch nicht.

Obwohl ich vollkommen im Eimer bin, sitze ich immer noch hier und kann nicht schlafen. Bin wach. Trotz ruhe im Haus und laufendem TV. Eigentlich ist Fernsehen so meine Geheimwaffe um mich zum Schlafen zu bekommen. Aber heute will es nicht so ganz klappen.

Hatte ich ja heute recht viel Zeit, bis ich zum Arbeiten durfte. Allerdings verschlief ich sehr viel davon. Bis ca 10:30 Uhr. Ganz zu schweigen davon, dass ich wieder mal lange brauchte um in die Puschen zu kommen. Dementsprechend düste ich dann Mittags gleich in die Reitstunde. Die mich ein Stückweit wieder auf den Damm brachte. Mich kurzzeitig mal abschalten ließ. Aber wirklich nur für eine kurze Zeitspanne.

Nach der Stunde und dem allgegenwärtigen Kaffeeklatsch danach, kam ich etwas ins Rödeln. Musste mich schließlich noch umziehen und meine Sachen für die Nacht holen. Demnach machte ich nur einen kurzen Abstecher bei meinen Tierchen beim Elternhaus. Reitsachen umziehen, Mausi und Bubi kurz kuscheln und dann wieder weiter.

Hier war dann der Punkt erreicht, der mich dann zum Explodieren brachte. Mein Dad meinte nur knapp zu mir „Bist gerade aber nicht ganz fit und auch nicht gut drauf oder?“ Was mich wiederum dazu veranlasste, in säuerlichem Ton von mir zu geben, dass es tatsächlich so ist. Wie sollte es denn auch sein, wenn man inzwischen den 7 Tag Arbeit antritt und immer noch 6 Tage vor sich hat. Man wiederholt der Pfosten ist, der so lange durcharbeitet und es mich einfach nur annervt. Und dann soll man immer noch grinsend in der Gegend rumspringen und gute Laune haben.

Bedankt hat sich dafür auch noch keiner bei mir. Man nimmt es so hin und macht nichts. Die anderen haben da ja auch leicht reden, scheint keiner mehr als 4 oder 5 Tage am Stück zu arbeiten. Vielen Dank auch. Es stinkt mir im Moment einfach.

Als ich heute dann in der Arbeit aufschlug, hing ich eigentlich nur noch da wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Macht mir mein Gesundheitszustand gerade wieder etwas zu schaffen. Besser gesagt mehr als zuvor.

Fasse mich jetzt einfach kurz, nachdem ich eigentlich noch duschen möchte.

Ich werde morgen die Reißleine betätigen und mich beim Frühdienst krank melden mit der Bitte für mich einen ERsatzt für den Nachtdienst zu suchen. Montag werde ich dann zum Hausarzt gehen bzw. zu dessen Vertretung und mich krankschreiben lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s