Schreib einfach drauf los

Eben über einen angefangenen Beitrag gestolpert, der den Wunsch hegt, fertig gestellt zu werden, da er nun seit einigen Monaten vor sich hin wartet. Darauf wartet vollendet zu werden. Mal davon abgesehen, dass ich lediglich einen recht kurzen Absatz angefangen hatte. Diesen aber nie zuende brachte. Den Ursprüglichen Ansatz habe ich aber entfernt, klang er für mich viel zu. Naja, viel zu nicht nach meinem aktuellen schreibstand.

Soll vorkommen, dass man sich mit der Zeit verändert, wäre ja sonst langweilig, würde man dies nicht tun.

Befasse ich mich also, mit einem angefangenen Beitrag. Mit dem Thema schreibt einfach drauf los. Öm ja. Ich soll euch also was drüber erzählen wie man einfach drauf los schreibt? Aha coole Theorie. In der Praxis aber manchmal schwieriger als gedacht. Vorallem, wenn man regelmäßig liest: Schreib einfach drauf los. Schreib was dir einfällt. Schreib was dir in den Sinn kommt.

Find ich aber überhaupt nicht einfach. Egal wie einfach sich das da jetzt lesen lässt. Würde ich wirklich alles von mir geben, was mir tagsüber in den Kopf saust, würde der Blog hier einfach komplett überfüllt sein. Mal ganz zu schweigen davon, dass über die Hälfte der Beiträge überhaupt keinen Sinn ergeben würden. Also ist das einfach drauf los schreiben, doch nicht immer die geilste Idee. Zumindest nicht in meinem Fall. Wobei, dass auch schon wieder geloge wäre, würde ich behaupten, ich würde keine spontanen Beiträge von mir geben. Manchmal schreibe ich tatsächlich einfach drauf los. Allerdings habe ich in diesen Fällen meist schon irgendwie eine kleine Idee im Hinterkopf, die darauf wartet ausgearbeitet zu werden.

Ohne Idee, geht drauf los schreiben, schon garnicht. Denn ohne Idee, kein Beitrag, ohne Beitragsidee, kein drauf los schreiben. Oder denke ich da etwas zu quer und verkorkst? Ach, selbst wenn, interessiert mich das eigentlich garnicht.

Nachdem ich schon wieder die nächste Idee in der Rübe habe, muss ich hier erst mal unterbrechen. Denn, zwei Beiträge in einem, machen sich aus meiner Sicht nicht gerade sehr gut. Also, man liest sich 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “Schreib einfach drauf los

  1. Die Idee an sich, dass man einfach darauf losschreiben soll ist ganz interessant. Man glaubt gar nicht, wie schwer sowas eigentlich ist. Was dabei rauskommt ist auch sehr interessant, weil da die einzelnen Gedanken sehr gut erkennbar sind.
    Ob sowas sich für einen Blog eignet ist natürlich fraglich, da man auch qualitativ hochwertiges Content haben möchte. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja durchaus, da man gerade sehr viel darüber liest. Beinahe bei jedem zweiten Beitrag, zum Thema richtig Bloggen, ähnliches liest (einfach mal drauf los schreiben). Aber es ist wirklich schwer, ohne eine konkrete Idee einfach mal zu schreiben. Könnte mir dabei nämlich sehr gut vorstellen, würde ich das machen, könnte keiner mehr meinen Beiträgen folgen. Geschweigeden meinen Gedankengängen 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s