Habe ich schon vom Mitmachblog erzählt?

Hallo zusammen!

Das Fräulein meldet sich mal wieder zu Wort. So zwischendurch mal wieder. Im Moment habe ich Urlaub, welch ein Glück! Und habe mir vorgenommen, im Urlaub wieder etwas mehr zu schreiben. Leider hat mein letzter Dienstplan es nicht so ganz zugelassen, also die Zeiten der letzten Woche. Ich hoffe ja, dass es jetzt wieder besser wird, da wir ja jetzt wieder mehr Personal haben. Vorallem der letzte Monat, also der September, war ziemlich hart. Da wir mir recht wenig Personal, die Dienste von 15 oder 14 Mitarbeitern stämmen mussten. Und dann auch noch so viele im Urlaub waren.

Aber ich möchte nicht so viel darüber erzählen. Sonder auf etwas ganz anderes hinaus. Ich wollte eigentlich mitteilen, dass das Fräulein seit einigen Monaten, eigentlich von beginn an, beim Mitmachblog dabei ist. Zum 5 Monatigen bestehen wollte ich einfach mal ein wenig hier auf meinem Blog erzählen. Gerade für diejenigen welche es vielleicht noch nicht mitbekommen haben.

Es ist mit sicherheit aufgefallen, dass ich immer wieder Beiträge gerebloggt habe. Beiträge meinerseits aber auch von anderen Autoren vom Mitmachblog. Was manche vielleicht ein wenig verwundert hat. Ganz nach dem Motto, was tut sie denn da? Welchen zusammenhang haben denn die Beiträge da jetzt mit ihrem Blog? Darum dachte ich, ich erzähle einfach mal kurz. Vorallem für die neuern hier.

Vor ca 5 Monaten, begab es sich, dass ich den Beitrag eines Mitbloggeres las, dem ich Folgte. In diesem Beitrag beschrieb und erklärte er die Idee die er hatte. Die Idee des Mitmachblogs. Ein Blog, bei dem jeder mitmachen kann. Bei dem es jede Woche ein Thema gibt, über das die Autoren schreiben können was ihnen dazu einfällt. Alltagsgeschichten, Witze, Gedichte usw. Der Mitmachblog, war eigentlich eine flüchtige Idee, zur weiteren Vernetzung der vereschiedenen Blogs und um etwas neues, noch nicht dagewesenes zu machen. Sollte der Blog auch erst dann ins Leben grufen werden, sollten sich mindestens 7 Autoren dazu finden, die mitmachen würden.

Erwartet wurde jedoch nicht, dass dieser Blog, einschlägt wie eine Bombe. Das von Anfangan recht viele davon zu begeistern waren. Mitmachen wollten. Die Idee super fanden. Ich war eine davon, die sagte, hey coole Idee, ich will mitmachen! Die Autorenzahl vervielfachte sich innerhalb der letzten 5 Monate auf 22 Aufgeführte Autoren. Der Wahnsinn! Wöchentlich kommen durch die vielen Autoren, auch eine ganze Menge toller Beiträge zum Thema der Woche zusammen. Außerdem hat der Mitmachblog inzwischen 112 Follower. Wahnsinn und das innerhalb von so kurzer Zeit.

Was macht man denn jetzt auf dem Mitmachblog? Wie der Mitmachblog schon sagt, geht es ums mitmachen. Wie bereits auch schon erwähnt, gibt es jede Woche ein Thema, über das 7 Tage lang geschrieben wird. Witze, Gedichte, Geschichten, Geschichten aus dem Alltag usw. Wie das Wochenthema zustande kommt? Durch eine Abstimmung. Es gibt jede Woche, eine Abstimmung, mit mehreren Themenvorschlägen. Die Themenvorschläge sind im Grunde Ideen der Mitmachblogautoren. Die gesammelt wurden. Jede Woche, wird zum einen am Sonntag, das neue Wochenthema bekannt gegeben. Was das Thema mit den meisten Stimmen ist. Gleichzeitig wird am Sonntag bereits eine neue Abstimmung geschaltet, bei der jeder mitmachen darf wer mag. Sei es Autor oder auch Leser. Mitmachen kann da jeder. Die Abstimmung läuft dann, so wie das Wochenthema, eine Woche lang paralelle zum Thema. Entsprechend sind die Autoren selbst dafür verantwortelich, welche Themen betextet werden.

Meine Erfahrung dazu? Es macht richtig Spaß! Es ist einfach mal was anderes und auch ein Miteinander. Kreativ darf man sein. Schreiben was das Zeug hält. Aber wenn man mal nichts schreibt, ist das auch okay. Denn es kommt immer mal wieder vor, dass einem zu manch einem Thema einfach nichts einfällt. Man vielleicht auch keine Zeit hat, etwas zu schreiben. Mir macht es auch Spaß und ich finde es ganz toll, dass man selbst auch mitbestimmen kann, welche Themen behandelt werden. Man auch Themenvorschläge abliefern kann. Sich aktiv dran beteiligt.

Hätte nie gedacht, dass diese Idee einfach so genial ist. Selbst wäre ich nie drauf gekommen. Toll ist außerdem, dass es auch ein Forum gibt, in dem sich alle Autoren austauschen können. Austauschen über änderungen und Ideen. Somit können änderungen und verbesserungen geteilt werden. Außerdem kommen so vielleicht auch Anregungen die einem so sonst nie ein oder aufgefallen wären.

Falls ich euch jetzt neugierig gemacht haben sollt, dürft ihr natürlich gerne beim Mitmachblog vorbei schauen. Denn der Mitmachblog freut sich immer darüber, wenn neue Leser oder auch Autoren dazu kommen.

Zu finden ist der Mitmachblog übrigens hier schaut doch einfach vorbei, wenn ihr Lust dazu habt🙂

Beste Grüße Fräulein

Advertisements

10 Gedanken zu “Habe ich schon vom Mitmachblog erzählt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s