Youtube lässt grüßen

Einleitungsgedöns

Aus reinem Eigeninteresse, habe ich mich mal wieder auf Google begeben, um mich zu informieren. Wusste ich zwar erst nicht so ganz wie ich mich in der Suchzeile ausdrücken sollte. Entschied mich dann aber dafür, Google einfach mal nach dem Alltag eines Vollzeitbloggers zu fragen.

Entsprechend habe ich dazu einige Beiträge entdeckt und sie auch zum Teil gelesen. Zwar nicht alle, aber die deren Überschrift mit gefallen hat. Also ist doch irgendwie was an der Überschriftensache dran.

Irgendwie, im laufe der Lesezeit, bin ich dann zu YouTube übergegangen. Und habe mir auf YouTube diverse Videos zum Thema Bloggen angeschaut. Natürlich aus reinem Eigeninteresse. Vielleicht auch weil ich manche Videos irgendwie witzig finde oder fand.

Zu den Beiträgen die ich las

Ich habe einige Beiträge zum Alltag eines Vollzeitbloggers gelesen. Scheinen mehrere auf die Idee gekommen zu sein. Was ja auch in Ordnung ist. Allerdings fällt es einem irgendwann schwer, sich zu entscheiden, welchen Bericht man denn nun lesen soll.

Man hat also die Möglichkeit sich entweder alle Beiträge durchzulesen. Oder einige herauszufiltern, anhand der Überschrift.

Also habe ich gelesen, gesucht, gelesen, kommentiert, bedankt, kommentiert, gelesen, gesucht. Bis ich irgendwann die Konzentration verlor und eine Pause brauchte.

Persönlich muss ich sagen, waren alle Beiträge wirklich interessant. Und gut geschrieben. Haben einen Einblick erhaschen lassen, wie das als Vollzeitblogger so ist. Im Grunde haben alle von ihnen, eine ähnliche Struktur. Aber doch irgendwie anders. Das Grundraster ist beinahe gleich. Die Inhalte dennoch  anders.

Aber irgendwann, nach Beitrag 7 oder so, habe ich dann doch einen Lesestop vollführen müssen. War ich einfach nicht mehr aufnahmefähig. Denn manche Beiträge waren ganz schön lange. Gott waren da manche lang. Und wenn dann der Text nicht schön aufgeteilt ist, ist es bei mir relativ schnell vorbei mit der Konzentration.

Besonders schön fand ich mitunter den Beitrag von (wie ich mich gerade schon wieder drüber aufrege den Link nicht hinter einem Text verstecken zu können *grummel-motz-mecker*) Josi Loves, den ihr gerne auch nachlesen könnt und zwar da ->

http://josieloves.de/mein-alltag-als-vollzeitbloggerin/

und den von Franziska Elea (Fashionbloggerin wenn ich mich nicht irre)

zu finden übrigens hier ->

http://www.franziska-elea.de/2016/06/26/mein-alltag-als-bloggerin/

 

Was mich auf YouTube trieb?

Das weis ich auch nicht so genau. Ich glaube ich wollte mir eigentlich irgend ein Lied anhören, dass ich toll fand. Während dem eintippen ins Handy, hatte ich dann irgendwie einen Sinneswandel.

Anstatt den Liedtitel einzugeben, habe ich einfach mal Bloggen eingegeben. War überrascht darüber, wie viele Videos zum Thema Bloggen existieren. Mitunter waren einige dabei, die ich ganz cool fand. Aber auch einige, die ich nicht ganz so genial fand.

Bin ich eher der Typ Mensch, dem Videos oder Anleitungen auf YouTube am besten gefallen, wenn diese noch mit ein wenig Musik unterlegt sind. Ohne Musik finde ich Videos dann oft recht schnell langweilig.

Auch hier waren einige tolle dabei. Die ich dann gleich mal Liken musste. War auf der anderen Seite aber auch ganz schön verdutzt, wie viele Menschen es dann doch bevorzugen, via YouTube Kanäle zu bloggen.

Ich für meinen Teil könnte das nicht. Also ein Video machen und dann mal eben online stellen. Nicht weil ich mich da irgendwie doof anstellen würde. Nein. Das hat eigentlich einen ganz anderen Grund. Einen total banalen. Oder ein paar banale.

Ich könnte es höchstwahrscheinlich nicht sonderlich gut ab, wenn hater Kommentare kommen würden. Außerdem spreche ich nicht sonderlich gerne vor vielen Menschen. Auch wenn ich in diesem Moment überhaupt nur vor der Kamera reden würde. Sehen tuns dann zu guter Letzt doch total viele.

Zu guter Letzt käme wohl noch dazu, dass ich nicht wirklich wüsste, wie ich manches erzählen sollte geschweige denn über was überhaupt. Schreibe ich es dann doch lieber auf, kann ich es dann doch schnell wieder löschen. Und abändern. Außerdem mag ich meine Stimme nicht sonderlich gerne, weshalb ich das dann nicht auch noch via Video online stellen will.

Man sehe, es sträubt sich so einiges dagegen. Weshalb ich es auch tunlichst unterlassen werde, via YouTube zu bloggen. Es entsprechend denjenigen überlasse die es können und auch machen wollen.

Worauf ich noch hinaus wollte

Eigentlich wollte ich noch auf was anderes hinaus. Nämlich auf eine junge Frau, die auf YouTube regelmäßig witzige Videos hoch läd. Von welcher ich total begeistert bin und oft Pippi in den Augen habe, vor lauter lachen.

Mir immer wieder denke, wie kommt man nur auf solche Ideen, die einen so zum lachen bringen.

Gelandet bin ich auf ihrem Kanal vor vielen Jahren. Hat mir das eine Freundin gezeigt. Also eines ihrer Videos, die sich im grunde mit der Verarsche von Harry Potter befassen. Oder mit diversen Patzern. Oder, oder, oder. Manche können sich wahrscheinlich schon denken, wen ich meine. Manche aber nicht.

Spreche ich in diesem Moment von: Coldmirror

Einer jungen Frau, die es meiner Annahme nach, absolut drauf hat. Die Liebe Coldmirror wollte ich euch einfach mal vorstellen. So am Rande. Zwischen durch. 🙂

Ein kleiner Vorgeschmack gefällig?

Bittesehr:

 

 

und das muss auch noch rein 🙂

 

 

Für das weitere Ansehen der Videos wird keine Haftung übernommen. Auch für das Ansehen dieser Videos übernehme ich keinerlei Verantwortung. Bei Risiken und Nebenwirkungen, frag sie bitte ihren Arzt oder Apotheker. Aber ob dieser ihnen helfen kann, ist nicht sichergestellt. Fragen sie daher auch vorher die Packungsbeilage, deren Verständlichkeit auch nicht immer garantiert ist.

Advertisements

2 Gedanken zu “Youtube lässt grüßen

    1. Ja du sagst es. Ich krümel mich immer wieder vor lachen. Aber manchmal neigt es wirklich zu ziemlicher Übertreibung. Aber ich finde ihre Übertreibung und auch, wie du es sagst bescheuerte Art, machen sie irgendwie zu etwas besonderem und einzigartigem. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s