Mausi erzählt über Weihnachten

Lange hat mich die Pferdefrau nicht mehr schreiben gelassen. Hat sie gesagt, ich würde immer so viel Quatsch erzählen. Aber sie scheint mir nun wieder etwas mehr zu zutrauen, weshalb ich mal über Weihnachten berichten darf.

Zu Weihnachten werden die Menschen nämlich immer ziemlich komisch. Zuerst hat sich die Pferdefrau immer beschwert, dass der Schnee nicht kommt. Naja, irgendwie hat sie auch recht. Kann ich auf Schnee besser laufen. Weil der schön weich ist. Ist die Pferdefrau nämlich auf die Idee gekommen, man kann ja im Winter die Hufeisen wieder unten lassen. Tät ich die da nicht brauchen und so. Weil ja der Schnee da ist. Und da könnten sich meine Hufe mal erholen und die Löcher raus wachsen, von den Nägeln.

Zu der Weihnachtszeit hat sie sich dann auf jeden Fall ziemlich drüber aufgeregt, dass kein Schnee da war. Und weil ja Weihnachtszeit war, hat die Pferdefrau, von dem Mann son Kalenderdings bekommen. Wo immer so Kleinigkeiten drin sind, bis Weihnachten. Versteh das auch nicht. Auf jeden Fall ist die Pferdefrau jeden Tag angekommen und hat irgendwas angeschleppt. Was zur Sattelpflege, für die Gamaschen. Der Bubi hat dann ein neues Halfter bekommen. Der Mann hat sich aber falsch beraten lassen, weil nämlich das Halfter meine Größe hatte und nicht die vom Bubi. Und dann hat die ständig irgendwelche pinken Sachen angeschleppt. Obwohl sie lauthals verkündet hat, dass wir keine rosa Sachen bekommen. Am besten waren aber immer noch die Leckerlies, die sie immer angeschleppt hat. Aber da hat sie nur ein paar rausgerückt. Daweil haben wir die doch bekommen.

An Weihnachten, hat die Pferdefrau uns dann ein Frohes Fest gewünscht. Weil man das halt so macht. Derweil war das ein Tag wie jeder andere auch. Nur das sie nicht reiten war. Aber das hat sie die letzten Tage auch schon nicht gemacht. Da hatte ich nämlich ziemlich viel Frei. Hat die Pferdefrau doch glatt behauptet, das Weihnachten so Stress gemacht hätte. Ich dachte, dass wäre irgend wie nur ein Tag und keine Person.

Hätte nur noch gefehlt, muss ich ehrlich sagen, dass sie uns einen Weihnachtsbaum in den Stall gestellt hätte. Aber zum Glück sind wir da drum rum gekommen. Die Pferdefrau, hätte den bestimmt ganz in Pink gehalten. Da hätte man sich ja schämen müssen. Gerade vor Frau Silberschimmel und vor Baby. Das wäre mal garnicht gegangen. Vielleicht hätte ich das nicht schreiben sollen. Die Pferdefrau liest das nämlich. Am ende passiert das nächstes Jahr, mit dem Pinken Weihnachtsbaum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s