Fremdsprache Amtsdeutsch

Da hängt se sich schon wieder an dem Amtsgedeutschel auf. Aus welchem Grund auch immer.

Scheint aber so, als würde gerade DAS genug für das Thema der Woche beim MMB liefern.

MitmachBlog

Vor einem Halben Jahr beim AA (Arbeitsamt). Ein Gespräch. Wird schon werden. Werden die ja nicht gerade genau so reden, wie Sie das in den zahlreichen schreiben getan haben. Mit denen ich schon dezent überfordert war.

Hatte ich ja die Pflicht, wegen dem Arbeitsvertrag der ausläuft und noch nicht verlängert wurde, mich Arbeitssuchend zu melden. Und das drei Monate vor Ablauf. Ein schreiben folgte dem nächsten.

Beruf, Geburtsort und Datum. Ausbildung. Was wollen sie tun. Einwanderungsschreiben. Sind sie zugewandert? Sind ihre Eltern eingewandert. Sind diese vor 1956 eingewandert, wenn ja, woher und warum. Haben sie Migrationshintergrund, wenn ja aus welchem Land stammen sie ursprünglich. Sind ihre Eltern Immigranten oder haben diese Migrationshintergrund?

Beim Amt. Ich natürlich verfrüht da gewesen. Trotz leerem Flur und leeren Stühlen, musste ich noch etwas warten. Bin ich schon im richtigen Gebäude? Auch vor der richtigen Zimmertüre bei der entsprechenden Beraterin? Scheint so. Da gibt’s aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 467 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s