Ein neues Tattoo ist im Anmarsch

Ich freue mich! Aber so was von!

Ich habe letzte Woche endlich mein Tattoo besprochen, dass ich gerne haben möchte. Auf dem rechten Oberarm auf der Außenseite. Habe mir neulich schon Gedanken über das Motiv gemacht. Als ich im Nachtdienst nicht schlafen konnte. Habe mir dann ein paar Ideen via Bilder zusammengeklebt.

Bin dann ins Studio gewackelt und habe mit der Tattoowiererin gesprochen. Haben Ideen ausgetauscht und sind dann zu einem Ergebnis gekommen. Wollte eigentlich Eskolopstab und Landkarte des Gardasees. Zu guter Letzt war das das Problem jedoch, dass es beides eher längliche Motive sind. Weshalb sich die Stecherin nicht ganz sicher war, ob sie so ein tolles Bild rauszaubern kann. Aber, wir sind da schon zu einer sehr guten Idee gekommen.

Eskolopstab als Hauptmotiv. Unten dran ein Edelstein, in dem der Gardasee gespiegelt wird. Der Schwanz der Schlange umschließt noch den Stein und drum rum kommen noch ein paar Rosen. Nicht zu vergessen natürlich das Geburtsdatum von meinem Verstorbenen Opa. Und Bardolino muss auch drauf.

Habe mich bewusst fürs Geburtsdatum entschieden. Bin ja keine Wandelnde Todestafel. Außerdem ist Geburtstag immer noch positiver Behaftet als der Tag des Todes. Oder? Will aber auch nicht wirklich als Todestafel rumlaufen. Und beide Daten wären zu viel des guten gewesen.

In etwa 5 Wochen ist es schon so weit. Da habe ich die erste Sitzung. Die Tattoowiererin hat mir auch einen Tagestermin angeboten. Habe ich aber abgelehnt und um zwei Halbtagestermine gebeten. Da ich bezweifle eine Sitzung von so langer Dauer durchzuhalten. Erinnere mich noch schwach an mein erstes Tattoo, bei dem ich gute 2 oder sogar 2 1/2 Stunden unter der Nadel lag. Das war dann schon ziemlich krass. Und ich wäre beinahe gestorben. Immer wieder in die bereits wunden Stellen rein. Die Haut total überreizt. Und das bereits nach gut über 1 Stunde. Wie wird das bloß da dann…

Ich weiß nur, dass ich im Moment schauen muss, dass ich in den nächsten Wochen mein Pfenningeckzem am Oberarm in den Griff bekommen sollte. Ist glaube ich nicht so gut, wenn man da dann drüber Sticht. Frage mich gerade, ob man dadurch dann nicht sogar ne Infektion ins Tattoo bringen würde. Heißt also: schmieren bis zum umfallen.

Ich freu mich auf jeden Fall schon. Der zweite Termin ist dann für April angesetzt. Damit das bereits gestochene Stück halbwegs abheilen kann. Und die Haut sich wieder beruhigt.

Insgesamt wird der Spaß aber gut 500 bis 700 € Kosten. Ist dann doch nicht ganz so klein wie ich dachte. Und der Arbeitsaufwand auch recht groß.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein neues Tattoo ist im Anmarsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s