Krankheitswelle

Achtung, dieser Text könnte durchaus Jammerhafte Bestandteile beinhalten. Ich garantiere für nichts. Sollte man selbst am Jammerlappensyndrom erkranken. Aber, eigentlich bin ich gar kein Jammerlappen. So eigentlich.

Unser Kollegenkreis wird derzeit jedoch von einer Epedemie heimgesucht. Der Krankheitswelle. Grippe, Erkältung und Magendarminfekte sind derzeit die Übeltäter der Übeltäterei.

Was wiederum zu akutem Personalmangel führt. Ganz zu schweigen von der entsprechenden Überlastung der übriggebliebenen Mitarbeiter. Kaffeetrinken und Zeitung Lesen? Vergiss das mal lieber ganz schnell wieder. Ist nämlich nicht drin. Wenn man bedenkt, dass dies noch nie drin war. Um ehrlich zu sein.

Hab ich ja schon mal irgendwann und irgendwo in einem Beitrag erwähnt.

Irgendwann, früher oder später, wird es mich wahrscheinlich auch noch erwischen. Ziehe ich mich gerade mehr in die Arbeit. Häufige Schichtwechsel und Doppeldienste verursachen akute Gereiztheit. Ganz zu schweigen von der Übermüdung, die vermehrt eintritt.

Schlapp, müde, ausgelaugt. Hoffentlich hat das jetzt dann mal bald ein Ende. Und keiner ist mehr krank. Der gewohnte Ablauf….nach Dienstplan.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s