Heilfasten, oder doch eher Kaffefasten?!

Diese Entschlackerei macht mich demnächst noch irre. Eigentlich kann ich das inzwischen nicht mehr Heilfasten nennen. Eigentlich müsste ich eher sagen: Kaffeefasten. Denn irgendwie habe ich es geschlagene zwei Tage durchgehalten, nur zu trinken und den Kaffee weg zu lassen.

Dann war ich nämlich so weit, dass ich mit knurrendem Magen ins Bett ging und auch am nächsten Tag mit knurrendem Magen wieder aufgestanden bin. Hinzu kam meist recht schlechte Laune, was bei mir Hunger leider irgendwie grundsätzlich auslöst. Und dann auch noch so nette Kopfschmerzen. Und Kopfschmerzen kann ich überhaupt nicht abhaben.

Also habe ich beschlossen, das ganze ein wenig umzubauen. Etwas umzumodeln. Die Trinkkur ist nämlich nicht so recht was für mich. Dafür habe ich das Durchhaltevermögen gar nicht. Habe ich so für meinen teil festgestellt.

Entsprechend Esse ich eine Mahlzeit am Tag. Was aber im Grunde aus Gemüse und Obst besteht. Nichts Fettiges. Und nix was irgendwie ungesund ist. Den Restlichen Tag kippe ich mir nach wie vor, ziemlich viel Flüssigkeit rein.

Was das nette an der ganzen Sache ist. Ich habe tatsächlich ein wenig abgenommen. Innerhalb von 1 Woche fast 2 Kg. Obwohl ich eigentlich falsch angefangen habe. Indem ich mir Gemüse und Obst gepüt habe. Was aber langfristig gesehen nicht wirklich satt gemacht hat. Weshalb ich mir eigentlich auch gleich nen Apfel zwischen die Beisserchen schieben kann.

Hat mich aber auch noch was anderes ein wenig abgeschreckt. Hatte ich einer Kollegin davon erzählt, dass ich gerne Heilfasten möchte und schon damit angefangen hatte. Sie meinte daraufhin, wenn ich diese Trinkkur mache, müsste ich auch dran denken, dass ich mit irgend nem Salz (ich weiß den Namen nicht mehr) ans Abführen denken muss. Was mich dazu veranlasste, etwas entsetzt zu werden. Weshalb  ich dann entschied, lieber den ein oder anderen  Apfel zu essen, bevor ich dann unter Verstopfung leide. Was ich auch nicht gerade sehr toll fände.

Advertisements

4 Gedanken zu “Heilfasten, oder doch eher Kaffefasten?!

  1. Das sagen mittlerweile sogar Eure Wissenschafter schon, dass diese Bittersalze nicht gesund sind! Aber den Darm kriegen sie leer, was wichtig ist, da man sich sonst rückvergiftet. Davon kamen vermutlich Deine Kopfschmerzen.
    Also das nächste Mal mit frischgepressten Säften fasten! Die sind urlecker und machen satt. Und den Darm solltest schon jeden Tag spülen; das geht ganz einfach …
    Uns Dschungelkindern fällt es nichtmal auf wenn wir oft mal ein paar Tage nichts essen. Wir brauchen auch keine Darmspülungen, da wir uns nicht soviel Mist einfüllen wie Ihr 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s