Meine vier Wände, Facebook und ich

Mir ist durchaus klar, dass ich schon davon angefangen hatte, mit dem gesabbel von wegen Nachmieter über Facebook zu finden. Schon klar, Umzug, Wohnung nachvermieten und so weiter und sofort.

Also die Wohnung bei Gesichtsbuch in zwei Gruppen eingestellt, ein paar Infos rausgehauen, die relevant für die Wohnung sind. Auf besseres Wetter gewartet und um Privatnachricht (PN) gebeten. Also PN an mich. Nicht anders rum.

Die ersten zwei Tage dachte ich mir kurzzeitig, dass sich mein Anfänglicher Verdacht bestätigt haben dürfte. Nämlich, dass kein Mensch das liest, geschweige denn überhaupt irgendeine Reaktion drauf kommt. Nun ja, falsch gedacht.

Anfänglich schneiten erst mal haufenweise Kommentare bei mir ein. In denen Haufenweise Fragen gestellt wurden. Irgendwann hat es mich echt genervt. Zum einen hatte ich vorweg bereits darum gebeten mich direkt anzuschreiben (der Übersichthalber um den Durchblick zu behalten) und der individuellen Besprechung wegen. Allerdings haben das gefühlt 60 % der interessierten irgendwie nicht ganz verstanden. Eigentlich sollte ich beinahe schon darüber schreiben, wie man sich auf so eine Anzeige NICHT meldet. Hätte wahrscheinlich auch noch Potential.

Die Kommentare rissen eine ganze Weile lang nicht ab. Irgendwann war es dann auch so weit, dass ein Teil meinen Text wohl ganz gelesen hatte. Und nicht dachte, oh toll ne Wohnung, die will ich, da schreib ich mal nen Kommentar. Vielleicht rückt sie ja auch noch ihre Kontodaten öffentlich raus. Facepalm. Schade dass man gerade meine Stimmenimitation des, keine Ahnung wases, nicht hören kann. Zum kringelig lachen.

Darf man dies, darf man das, darf man jenes.

Wann kann ich zur Besichtigung kommen, nein Vormittags geht bei mir nicht, da muss ich Arbeiten.(Ach was, echt? Ich dachte das Geld fällt vom Himmel auf mein Konto)

Am Wochenende ist es aber auch blöd, weil da will ich ausschlafen.(Naja, ab Mittags muss ich aber Arbeiten. Und alleine in die Wohnung….nene, da fehlt am Ende noch was)

Wäre nicht abends machbar? (Nach einem 9 Stunden Dienst, bei dem ich übrigens mit Menschen arbeite, möchte ich auch gerne mal meine Ruhe haben. Ohne Menschen die um mich rumlaufen und was von mir wissen wollen.)

Wie sie arbeiten Schicht? (Neee, hab ich eben erfunden um vom Thema abzulenken, mein Lohn fällt doch vom Himmel direkt auf mein Konto. Sorry vergessen.)

Ja dann gehen sie halt mal früher heim. (Jap, die kollegen werden sich bedanken, wenn es aussieht wie aufm Schlachtfeld)

Wie viele Zimmer hat die Wohnung? (Öm…Eine Wohnessküche und ein separates Schlafzimmer, genau wie ich es in der Anzeige auch angeben habe und auch beinahe Wortwörtlich drin steht. Nach Adam Riese…müssten es ZWEI sein. Oder sind es vielleicht drei? *Schmunzel*)

Ich habe mich kurzzeitig echt gefragt, ob das zum einen deren purer Ernst ist (was es wahrscheinlich auch war) und warum ich mir das eben antue, dass die mir die Bude schier einrennen würden.

Letztlich bleibt einem bei sowas echt nicht mehr übrig, als abzuwarten und auszusortieren. Komischerweise, nachdem das ganze ja über Facebook gelaufen ist, habe ich nämlich bereits im Vorfeld angefangen auszusortieren. Ganz nach dem Motto Sympathisch oder nicht, in dem ich mir das Profil angeschaut habe. Bei einigen konnte man aber auch schon während dem Chatten feststellen ob einem jemand sympathisch ist. Was mitunter ein Grund gewesen sein dürfte, weshalb ich um PN gebeten hatte.

 

Wobei es nach wie vor nicht alle beherzigen, mich anzuschreiben. Hatte ich neulich doch glatt den Kommentar drunter „Bitte PN!“ Ob ich da richtig reagiert habe, indem ich es nicht tat eine PN zu schreiben, weiß ich schlussendlich nicht.  Aber ist es nicht eigentlich üblich, dass ich als Suchender mich beim Anbieter melde und nicht andersrum? Fand ich ein wenig Kurios.

 

Letztlich kamen bis jetzt vier in Frage. Eine wäre glaube ich ganz nett gewesen, wäre da das Problem Hund nicht, was die Vermieterin von vornherein ablehnt. Nummero zwei, war mir nach näheren Forschungen auf seinem Profi immer mehr unsympathisch und machte auf mich einen sehr unzuverlässigen Eindruck. Würde meiner Meinung nach nicht in die Hausgemeinschaft hinein passen. Weshalb es sich inzwischen auf zwei Potentielle Nachmieter begrenzt hat. Wobei ich zugeben muss, dass ich mich für meinen Teil eigentlich schon entschieden habe. Aber man will ja fair bleiben und beiden Seiten eine Chance geben.

 

Entsprechend stehen jetzt die Besichtigungen an. Erst mal der beiden, die mir am angenehmsten waren. Bin ja mal gespannt, was dabei raus kommt. Ich bin mir inzwischen aber eindeutig klar, ich werde nie zum Vermieter. Ist mir zu viel Stress mit dem ganzen gezumsel da drum rum, nen neuen Mieter zu finden, wenn der andere auszieht.

Advertisements

5 Gedanken zu “Meine vier Wände, Facebook und ich

  1. Interessant das du deinen Nachmieter nach: mag ich – mag ich nicht
    aussuchst. 😉
    Letztendlich willst du doch nicht mit IHNEN zusammen ziehen (oder doch???), sondern sie sollen deine Wohnung mieten. 😀
    Also da wäre bei mir der „Sympathiepunkt“ vollkommen Wurscht. 🙈

    Gefällt 1 Person

    1. Nun ja sagen wir mal so….ich suche eher nach: macht der/die einen netten Eindruck? Passt derjenige in die Hausgemeinschaft? Und ganz wichtig: mach dieser jemand einen zuverlässigen Eindruck (im Sinne von Miete bezahlen). Hatten nämlich mal einen Nachmieter der naja…net so toll war. Von Möbeln die er abgelöst aber nicht bezahlt hat bis hin zu nicht bezahlen der Miete:-/

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s