Ob ich wohl überzeugend war?

Neulich das lang ersehnte Vorstellungsgespräch gehabt. Schon relativ früh aufgestanden, damit ich pünktlich ankomme, da ich ja die erste sein sollte, die sich vorstellen sollte. Und mir ist es persönlich immer sehr wichtig, pünktlich zu kommen um keinen schlechten Eindruck zu machen. Aufgeregt war ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Ging alles recht entspannt an.

Ins Auto gestiegen, auf die Autobahn und los. Wusste wo ich hin musste. Dann schien mich aber irgendwie das Pech zu verfolgen. Eine Wanderbaustelle nach der anderen. Ein Trödler verfolgte den nächsten. Mir lief die Zeit davon, obwohl ich recht Zeitig los bin. Ich wurde leicht nervös. Schaffte es aber doch noch recht pünktlich anzukommen. Lief zu der Adresse die in der Einladung stand.

Dort konnte ich aber niemanden finden. Machte den Anschein als wäre niemand da. Musste mich durchfragen. Einer nach dem anderen wusste von nichts. Bis ich einer Dame in die Hände lief, die mir dann sagte, ich müsste ins andere Gebäude rüber. Mit 10 Minuten Verspätung war ich dann endlich da.

Als ich hinein gebeten wurde, wurde ich herzlich empfangen, dennoch musste ich mir sagen lassen, dass sie schon dachten ich würde nicht mehr kommen. Als ich mich erklärte, weshalb ich zu spät kam, weil ich im falschen Gebäude war, stieß ich auf Verständnis. Da fälschlicherweise die falsche Adresse angegeben wurde. Mir viel ein Stein vom Herzen. Dennoch war ich ziemlich aufgeregt und etwas durch den Wind. Da der Start schon nicht der Beste war.

Was sich wiederum im Gespräch eindeutig bemerkbar machte. Zuerst übersah ich vor lauter Aufregung eine Stufe weshalb ich schwer ins Wanken kam. Hallo Tollpatsch, nicht mal im Vorstellungsgespräch kann ich es also verheimlichen.

Im Gespräch selbst verhaspelte ich mich, vor Aufregung, beinahe alle paar Sätze. Brachte manches ein wenig durcheinander. Wusste plötzlich nicht wie ich mich ausdrücken sollte und rang nach Worten. Hatte letztlich auch das Gefühl, ich hätte zu knapp über meinen beruflichen Werdegang berichtet. Vor allem darüber, was ich im Moment mache. Denn war ich innerhalb von wenigen Minuten damit fertig.

Setzte mich Gefühlt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Machte Angaben, die Ehrlich waren, aber entsprechend Fragen heraufbeschworen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Wobei ich meist, kaum das ich es ausgesprochen hatte, genau wusste, dass eine weitere Frage diesbezüglich folgen würde.  Konnte dies aber meistens recht gut erklären und begründen.

Ich hoffe nun das beste. Wobei ich kein gutes Gefühl habe. Wirklich nicht. Wegen der Aufregung, die mich wohl ziemlich viel meines Selbstbewusstseins gekostet haben dürfte. Sonderlich förderlich war es dann natürlich auch nicht, dass ich so schlecht darin bin etwas zu deuten.

Und wie ich es schon beinahe vorhergesehen hatte, rutschte ich sehr schnell in Selbstzweifel. Alleine aufgrund der Tatsache, dass noch ein paar andere Bewerber, ganz offensichtlich, zum Gespräch kommen würden. Ganz vorbei war es wohl dann, als mir die nächste Bewerberin entgegen kam. Ein paar Jahre wohl älter als ich. Entsprechend auch mehr Erfahrung. Herzlichen Glückwunsch. Vergeigt und gegen die mit Sicherheit keine wirklich große Chance.

Diese Woche wollen sie sich aber noch melden. Mir bescheid sagen wegen der Kündigungsfrist wegen. Nachdem nächste Woche aber nochmal ein paar Bewerber kommen, sehe ich ziemlich schwarz. Allerdings könnte es durchaus auch sein, dass ich etwas zu negativ denke. Mal abgesehen davon, dass ich beinahe Ständig auf mein Handy starre. Um den ersehnten Anruf ja nicht zu verpassen. Habe seit langem sogar mein Handy mal wieder auf Laut gestellt.

Auch wenn diese Woche nicht mehr so lange ist, kommt es mir ewig vor. Auch wenn es nur ein paar wenige Tage sind. Trotzdem erscheinen mir diese paar Tage wie Wochen oder sogar Monate.

Habe inzwischen sogar schon mein Kündigungsschreiben vorbereitet, um mich abzulenken. Abgegeben ist es natürlich noch nicht. Erst wenn ich Sicherheit habe. Ansonsten wird diese den Weg in den Schredder suchen und finden müssen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ob ich wohl überzeugend war?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s