Neulich am Wochenende

Wenn man mich fragen würde, wie ich mich beschreiben täte, würde ich wohl sagen, dass ich ein recht genügsamer Mensch bin. Mich nicht zu schnell aus der Fassung bringen lasse und eine recht ruhige Art habe.

Dennoch gibt es ernsthaft vereinzelt Dinge, die mir, ganz minimalistisch gesehen, ziemlich gegen den Strich gehen. Mich zum Verzweifeln treiben und eine leicht, anschwellende Wut in mir auslösen. Wenn man da nicht vielleicht auch von einer leichten Aggression sprechen könnte.

Neulich am Wochenende….

Der längerfristige Versuch, eine Truppe von Leuten, an einem bestimmten Tag, zu einem Treffen zu bewegen. Langes hin und her Schreiben, was Unmengen an Zeit frisst, man aber letztlich erst nach langer Konversation zu einer Einigung kommt. Alleine dieser Vorgang, bei dem es gefühlt Stunden braucht, bis etwas zu Stande kommt, ist sehr nervenraubend. Dann doch die Übereinkunft, an Tag x um eine bestimmte Uhrzeit sich treffen zu wollen.

Ein paar Stunden vor besprochenem Treffen, die  erste Absage. Kaum, das Person a. absagte, schien das gesamte Treffen abgesagt zu sein. Plötzlich ging nichts mehr zusammen und alles schien von Person a. abhängig zu sein. Leichter Frust machte sich breit. Wenn man es nicht vielleicht sogar als akute Genervtheit bezeichnen hätte können.

Alleine zu Hause sitzen und auf besseres Wetter, wollte ich dann auch nicht warten. Kurzerhand schrieb ich einen Bekannten an, um zu Fragen, ob dieser vielleicht Lust hätte noch Billard spielen zu gehen. Als Wochenendbespaßung, sozusagen. Dachte mir zwischenzeitlich, dass ich vielleicht nicht sagen sollte, dass ich nur gefragt habe, weil ein anderes Treffen ins Wasser gefallen ist. Hatte alleine bei dem Gedanken, ein bisschen ein schlechtes Gewissen.

Ich wartete aber vergebens auf eine Antwort. Und da waren wir bereits nach gut 1 1/2 Stunden wieder an dem Punkt, an dem es mich nur noch genervt hat, dass keinerlei Reaktion zu kommen schien. Ich genau sah, dass meine Nachricht gelesen wurde. Genau sah, dass Person xy mehrfach online war. Aber es irgendwie nicht auf die Reihe bekommt, eine Antwort zu schreiben. Es wäre für mich nicht schlimm gewesen, wäre ein kurzes sorry, klappt nicht, gekommen wäre. Was ich aber äußerst ärgerlich, wenn nicht sogar verletzend finde, ist gar keine Antwort. Obwohl es gelesen wurde. Kann man sich so was vorstellen?

Ehrlich gesagt, kam ich mir dann minimal scheiße vor. Kam mir vor, wie die Nervensäge, die ständig schreibt (es aber eigentlich gar nicht tut) und die man einfach ignoriert, damit sie vielleicht irgendwann mal ruhe gibt. Vielen Dank auch. Vielen Dank für nichts.

Dinge die mich also irgendwie nerven: Kurzfristige Absagen, und ein damit zustande kommendes Treffen das gar nicht mehr zustande kommt.

Gelesene Whatsapp Nachrichten, alle 10 Minuten Online sein, aber es nicht fertig bringen eine kurze Nachricht zu verfassen. Mit jedem anderen kann man aber schreiben.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s