Wohnen unter einer Disco

Wusste gar nicht, dass in meiner Miete Discobeschallung inbegriffen ist.

Gestern, nach meinem Shoppinganfall bei welchem meine Frustrationstolleranz gezielt auf die Probe gestellt wurde und diversen Bespaßungsaktivitäten für mein Getier, zu Hause eingetrudelt. Vor dem Haus und auf der Terrasse von Obendrüberwohner war einiges los. Da wundere ich mich aber schon nicht mehr drüber. Da ist öfter mal Besuch da.

Wunderte mich allerdings, beim betreten meiner Wohnung, was denn da die ganze Zeit so wummert und viebriert. Irgendwann drauf gekommen, dass es wohl die Musikanlage vom jungen Obendrüber Bewohner sein musste. Ganz prima. Chilliger Abend somit erledigt. Vermutlich.

Kurze Zeit später, klingelt es bei mir an der Tür. Der junge Obendrüberwohner stand bei mir vor der Tür. Wollte mir bescheid sagen und sich schon mal entschuldigen, falls es heute Abend laut werden sollte. Sie feiern heute eine kleine Party. Solle halt bescheid sagen, wenn es mir zu laut wird.

Mit der Zeit wurde die Musik, inklusive dem Stimmengewirr der Partygäste immer lauter. Wunderte mich, dass bis dato noch keiner der anderen Nachbarn vor der Tür stand und sich wegen Ruhestörung beklagt hat. Da sind se nämlich, eigentlich, recht schnell. Was das anbelangt.

Gegen halb 2 nachts, war es schier unerträglich. Eigentlich bin ich ja ein sehr toleranter Mensch, aber das hat mich tatsächlich sämtliche Nerven gekostet. Meine Wohnung vibrierte nur noch. An schlafen nicht zu denken. Dem Lärmpegel der Stimmen zu folge, schien inzwischen ziemlich viel Alkohol geflossen zu sein. Klingeln werde ich nicht. Mag keine betrunkenen Menschen. Und diskutieren ist meist zwecklos, vor allem wenn sie in Rudeln auftreten. So zumindest meine Erfahrung.

Kurzerhand habe ich mich aus meiner Wohnung ausquartiert. Habe bei meinen Eltern übernachtet. Da war wenigstens Ruhe. Puh.

Ausschlafen und erholsamer Schlaf ist für mich allerdings was anderes. Gerade wenn man erkältet ist, könnte man durchaus schneller gereizt sein. Das ganze hatte zur Folge, dass ich wiederholt nach Wohnungen in der Gegend geschaut habe. Momentan ist die Lage aber eher schlecht als recht.

Zu klein und zu teuer, zu groß und zu teuer, zu weit Weg. Zu klein, zu wenige Zimmer, keine Terrasse/Balkon. Was mir meistens aber den größten Strich durch die Rechnung macht ist folgende Bemerkung, bei den Wohnungsanzeigen: Keine Raucher und keine Haustiere. Da fühle ich mich sehr schnell diskriminiert. A) Bin ich raucher, tue dies aber nicht IN der Wohnung, weil ich es eklig finde. B) Habe ich eine Katze. Und ohne die ziehe ich nirgendwo hin. Außerdem ist sie Stubenrein.

Trotz Argumentation (draußen rauchen und Stubenrein) verweigern sich besagte „Vermieter“ auch nur ansatzweise mit dir ins Geschäft zu kommen.

Heißt wohl, weiter schauen und auf besseres Wetter hoffen. Habe allerdings ein wenig bedenken, dass mir eventuell die Wohnung irgendwann, wegen Eigenbedarf, gekündigt wird. Weiß ja nicht wann der junge Obendrüberwohner auf die Idee kommt, auszuziehen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Wohnen unter einer Disco

    • Ja das stimmt. Irgendwas ist immer. Leider. In meiner letzten Wohnung, hatte der direkte Nachbar ein Problem damit, wenn ich abends um 19 Uhr gekocht habe und es, kurz, lauter wurde weil ich was Püriert habe oder eine Küchenmaschine angeschmissen habe. Als er dann ruhe gab, fing die nächste an, die mir mein Auto angefahren hat. Aus dem Nachbarhaus. Was einen, gefühlt, Monate langen Terror inklusive Vorwürfen, Anschuldigungen die nicht der Wahrheit entsprachen und Anwalt nach sich zog (weil sie nicht gezahlt hat). Irgendwas ist wirklich immer :/

      Gefällt 1 Person

      • Ja – wirklich – Am besten schön frei im Wald – Nachbarn vielleicht in Sichtweite – für einen Notfall oder Pakete 😉 – aber ansonsten brauch ich sie nicht. Wir haben auch genug stress mit unseren – Das brauch man echt nicht. Die Wohnung ist zum erholen nicht zum ärgern da…:-/

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s