Unglaublich aber wahr?

Es ist so anstrengend. Ich habe kein Problem damit alleine zu arbeiten. Ich tue dies, zwischendurch, ganz gerne. Da hat Frau einfach mal ihre Ruhe. Kann vor sich hin wurschteln und vor sich hin denken.

Nun war ich zwei Wochen nicht bei der Arbeit. Mir war schon irgendwie klar, dass womöglich wieder irgendwas sein wird, wenn ich wieder kommen werde. Wie auch immer, ganz ohne zwischen Vorkommnisse wird das wohl nicht von statten gehen. Da war ich mir sicher. Aber so was von.

Das ich heute überhaupt ein guten Morgen zu hören bekam, schien schon beinahe an ein Wunder zu grenzen. Es ist ja auch wirklich schwer. Scheinbar. Zu mindestens für manchen. Kaum zu glauben das es so was gibt.

Den gesamten Tag, wurde nicht mit mir gesprochen. Lediglich das nötigste vom nötigen. Was läuft denn bitte jetzt schon wieder falsch? Hat mich stehen lassen. Lieber wurde zum quatschen wo anders hin gegangen. Geht sie mir gekonnt aus dem Weg? Scheinbar. Ich habe kein Problem damit, alleine zu arbeiten. Aber ich habe ein Problem damit, wenn man sich bewusst von der Arbeit entzieht und mich stehen lässt.

Keine Ahnung, was schon wieder los ist. Langsam bin ich es allerdings leid, ständig den ersten Schritt machen zu müssen.  Langsam stinkt es mir. Aber richtig.

Weiß nicht was das wieder für ein gehabe ist. Habe zunehmend das Gefühl, im Team nicht richtig Fuß fassen zu können. Aber man wird wohl abwarten müssen. Habe da so einen kleinen Verdacht.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s