Wer nicht wagt…

Heute Gespräch mit Chef gehabt. Sofort in der Früh durchgerufen und darum gebeten. Auch gleich, für heute, einen Termin bekommen.

War den gesamten Vormittag innerlich sehr unruhig. Leicht aufgewühlt. Wusste nicht was auf mich zukommen würde. War es auch kein leichter Gang für mich. Die Situation ist auch keine leichte gewesen. Wollte nicht als Petze da stehen. Wollte keinen an den Pranger stellen.

Dennoch alles erzählt. Erzählt wie es, im Moment, ist. Das ich es momentan für mich so nicht vereinbaren kann. Für mich die Situation so wie sie ist nicht akzeptabel ist. Ich damit auch nicht mehr weiter komme.

Chef erzählt mir daraufhin, dass er auch mit mir reden wollte. Stellte sich heraus, dass Kollegin, gegenüber ihm, geäußert hatte, dass sie mich als Mensch sehr möge. Deshalb wohl lange nichts gesagt hätte. Hätte mich decken wollen. Würde aber meine Fähigkeit anzweifeln. Vermuten das ich überfordert bin. Es wurden noch einige andere Beispiele genannt. Ich mag Kollegin eigentlich auch. Aber in solchen Situationen, kann ich mein Gegenüber oft nicht abhaben.

Ich wusste nicht wie mir geschah. Natürlich mache ich Fehler. Verstehe auch nicht, warum man nicht direkt in der Situation, in der es aufgefallen ist, darauf zu sprechen kam. Mir nichts gesagt hat. Ich verstehe es einfach nicht. Habe dazu geäußert, dass durchaus Dinge gibt, die passieren können. Was ich einsehe. Aber nicht ganz sehe, dass ich mit  dem Alltäglichen nicht zurecht käme.

Zum einen ist mir eine Last von den Schultern gefallen. Zum anderen fühlte ich mich auch ein wenig erschlagen, von den Infos bezüglich meiner Kompetenz. Erschlagen davon, dass all dass erst jetzt raus kommt. Warum hat man so was nur so lange verschwiegen? Mach das ganze ja jetzt auch nicht besser.

Nächste Woche steht ein gemeinsames Gespräch an. Mit dem Chef. Als ich das Kollegin mitteilte, konnte man plötzlich wieder mit mir reden. So als wäre nie etwas gewesen. Allerdings kam der Input, wieder mal, von mir.

Habe für mich selbst eine Entscheidung getroffen. Ob das die Intelligenteste war, weiß ich auch noch nicht. Beruhend auf einem anderen Teil des Gespräches. Wird sich aber noch zeigen müssen. Man wird sehen. Darauf möchte ich allerdings, zum jetzigen Zeitpunkt, nicht tiefer eingehen.

Fühle mich entspannter. Entlasteter. Bin dennoch von den Infos und den Geschehnissen erschlagen. Bin k.o. und freue mich nun, auf mein Bett.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer nicht wagt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s