Wohnungsdilema und Co.

Was tut das Fräulein, wenn ihr nichts für ihren Blog einfällt? Genau, sie findet, mit großer Wahrscheinlichkeit, einen Punkt in Fragen Wohnung, über welchen sie sich auslassen kann. Richtig!!

Heute, meine lieben Kinder und junggebliebenen, befassen wir uns mit dem Weihnachtsbaum, der wahrscheinlich keinen Platz finden wird. So wie es aussieht. Was mich zwar nicht völlig aus der Fassung bringt, aber trotzdem stört.

Nun steht Weihnachten bald wirklich vor der Tür und ich realisiere zunehmend, dass ich mir Gedanken, hinsichtlich der Weihnachtsdekoration in Form eines Bäumchens machen sollte. Fest steht, dass auf jeden Fall ein Baum einziehen wird.

Wusstet ihr übrigens, woher der Brauch des Weihnachtsbaumes eigentlich stammt? Ein Brauch aus der Heidnischen Zeit. Wenn ich das richtig auf dem Schirm habe. Man wollte die Bösen Geister des Winters aus den Häusern fern halten. Weshalb man, in die Dunkelste Ecke des Hauses, einen grünen Zwei gehängt hat um die Geister zu Vertreiben. Hatte irgendwie was mit Leben zu tun.

Gut zurück zum Thema. Ich will einen richtigen Weihnachtsbaum So ne Nordmann eben. Nicht diesen Schnickschnack der zusammengesteckt wird. Und nach Weihnachten, in einem Pappkarton, auf dem Dachboden landet und fröhlich vor sich hin staubt. In diesem Zuge fällt mir auf, dass ich nicht mal einen Dachboden habe. Geschweige denn irgendeine Möglichkeit den Baum zu verstauen.

Aber, nachdem ich nur 40 qm besitze, die mir nicht mal gehören und die ich nur leihweise besitze und es manchmal etwas voll wirkt, wird die ganze Baumkiste schwierig. Also groß würde dieser nicht werden. Eher so ein Kniehoher Stöpselbaum. Womit ich sie dann schmücke, sei mal dahin gestellt. Vielleicht mit Haushaltsgegenständen. Hab keinen Schmuck. Zumindest keinen Herkömmlichen.

Ein Baum Ohne Schmuck ist dann auch nicht so das Wahre. Irgendwie bekomme ich zunehmend den Eindruck, dass in meiner Bude nicht so recht Weihnachtsstimmung aufkommen wird. Scheiternt an Dekozubehör und meinem Mangelnden Talent für gutes Dekorieren.

Nicht mal Kekse kann ich Backen. Hab kein Handrührgerät. Bin dann mal kurz bei Saturn. Rührgerät kaufen. Vielleicht wird’s aber auch ne Spülmaschine 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Wohnungsdilema und Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s