Urlaubsgedanken: London Griechenland

Momentan wuseln haufenweise Ideen für meinen nächsten Urlaub in meinem Kopf hin und her. Aber so recht entscheiden kann ich mich noch nicht. Es gibt, aktuell, zwei Favorieten, die in der engeren Auswahl stehen. London und Griechenland.

In London war ich zwar schon mal, dort möchte ich aber nochmal hin. Griechenland kenne ich noch überhaupt nicht.

London

In London war ich zwar schon mal, was heißt, die Hauptsehenswürdigkeiten habe ich bereits soweit abgearbeitet. Aber mich hat die Stadt total von den Socken gehauen und fasziniert. Sie hat mich, regelrecht, in ihren Bann gezogen.

Gerade Abends geht dort einfach der Punk ab. Alles leuchtet, alle kriechen aus ihren Löchern. Straßenmusiker oder Artisten zeigen was sie können und bespaßen die Laufkundschaft.

Aber nicht nur das. Man kann lange in den Supermarkt gehen, bis spät abends. DAs weit verzweigte U-Bahn Netz, in dem alle paar Minuten die nächste Fährt. Ein Busverkehr, den sich ein Landei, wie ich es bin, nur erträumen kann. Überall Menschen aus sämtlichen Ecken der Welt. Märkte an den Straßenecken.

Restaurants für alle Geschmäcker. Die Gebäude, so verschieden und unterschiedlich. M & M Word in bunten Farben. In London habe ich, im übrigen, meine Vorliebe für Was-weis-ich-Majo-Mais Sandwiches und Volvic Limette/Zitrone entdeckt. Die Sandwiches habe ich in Deutschland, bis heute, noch nirgends so gefunden wie es sie in London gab.

London ist einfach „Wow“. Hat mich aus den Latschen geschossen. In Irland war ich, von den Städten, dann schon immer total enttäuscht. Hatte ich, bei dem Gedanken an eine Stadt auf einer englisch sprachigen Insel, London vor Augen. Allerdings würde ich, ganz ehrlich, keine 10 Tage mehr nach London reisen. War beinahe schon zu viel. Wobei man so, natürlich, recht viel sehen konnte. Aber wenn man mal alles abgegrast hat, dann fängt man sich an zu langweilen und läuft einfach nur noch planlos durch die Gegend.

Aber warum will ich unbedingt nochmal dort hin? Zum einen weil mir die Stadt einfach so gut gefallen hat. Zum anderen möchte ich, unbedingt, als Harry Potter Fan, die Harry Potter Tour in die diese Studioausstellung machen. Die haben ich damals, aus Kostengründen und weil ich die einzige eingefleischte Harry Potter Fanin unserer Reisegruppe war, nicht gemacht.

Und dann würde ich mir, ganz gerne, die Stadt nochmal ein bisschen genauer ansehen. Abseits der ganzen Touristenmagnete. Aktueller Plan: 4 Tage. 1 Tag anreise, 1 Tag Tour, 1 Tag Stadt, 1 Tag Rückflug.

Allerdings sollte ich mich dann noch ein wenig mit der U-Bahn auseinander setzten. Verlief es das letzte mal getreu dem Motto: Die anderen wissen bescheid. Ich setz mich rein und denke nicht mehr nach. Wenn man dann aber alleine unterwegs ist, sieht das schon wieder dezent anders aus.

Griechenland

Griechenland wiederum, wird wohl eher der Erholungsurlaub werden. Hotel, Strand, bisschen was, in Eigenverantwortung, anschauen. Griechenland kenne ich noch gar nicht. Weshalb ich auch noch gar nicht so recht weiß´, was ich eigentlich will bzw. wo hin ich will.

War ich ja erst etwas am schwanken. Festland oder Insel. Habe aber beschlossen, dass ich auf dem Festland anfangen werde. Aber am Meer muss es dann schon sein. Vermutlich werde ich über das Reisebüro meines Vertrauens buchen. Weil ich gleich gar keine Idee habe. Dort können sie mir dann weiter helfen.

Ein paar Anhaltspunkte hätte ich dann allerdings schon. Außerhalb der Saison sollte es sein, damit es nicht so überfüllt ist. An einen Touristenmagneten möchte ich auch nicht. Anständig warm muss es bitte auch noch sein und ich möchte etwas anschauen können, was vom Hotel aus gut erreichbar ist. Ohne das ich groß rumgurken muss. Ich weiß schon, immer diese Sonderwünsche.

An Griechenland fasziniert mich einfach das Land an sich. Die Kultur. Die Mentalität der Leute dort. Die Geschichte des Landes. Aber auch das Essen und sowieso und überhaupt. Weil es, finde ich, so anders ist als bei uns zu Hause.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Urlaubsgedanken: London Griechenland

  1. England kenne ich noch gar nicht, dafür war ich auf einer griechischen Insel: Rhodos. Super schön!!! Die Altstadt ist für Geschichtsinteressierte einfach Hammer. Mit einem Auto kommst du überall schnell hin. Wunderschöne Strände.
    Dieses Jahr fliegen wir nach Kos. Auch eine griechische Insel. Von da aus kommt man mit einem Schiff u.a. auch nach Rhodos und in die Türkei. Bin schon sehr gespannt.
    Wolltest du dieses Jahr nicht wieder nach Irland???

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s