Vorurlaubsgedanken

Irgendwie ist es noch so unreal. Ich fahre doch, tatsächlich, schon in wenigen Wochen an den Gardasee. Das letzte mal war ich, vor drei Jahren, dort. Irgendwie kommt es mir noch gar nicht so lange vor. Aber bei genauem nachdenken, sind es doch schon drei Jahre.

Schon ziemlich krass, wenn ich ehrlich bin. Aber ich freue mich auch sehr. Ich freue mich wie ein kleines Kind, endlich wieder an meinen geliebten Gardasee zu fahren. Endlich wieder in meinem geliebten Bardolino zu sein. Wo ich, bereits in Kindertagen, so viel verbracht habe. Und Bardolino beinahe mein zweites Zuhause geworden ist.

Auf der anderen Seite fühlt es sich aber auch ein wenig komisch an. Denn ich bin dieses mal, das wirklich aller erste mal, alleine unterwegs. Alleine fahre ich dort hin. Alleine muss ich die gesamte Strecke von gut 500 km alleine fahren, ohne das mich jemand ablösen könnte.

Alleine werde ich dort vor Ort sein. Eigentlich habe ich damit kein Problem. Im Grunde muss ich mich so, mit keinem anderen, herumstreiten, was wir unternehmen. Wo wir hin gehen. Welches Restaurant wir fürs Abendessen wählen und wer in welchem Bett schläft.

Trotzdem fühlt es sich irgendwie merkwürdig an, wenn ich ehrlich bin. So ganz komisch. Obwohl ich mich so drauf freue.

Eigentlich dachte ich auch, ich hätte total den Plan, was ich dort machen werde. Bei genauerer Betrachtung, fällt mir aber auf, dass ich überhaupt keine Ahnung habe. Obwohl es dort so viele Möglichkeiten gibt. Obwohl ich wüsste wo man hin könnte.

Gedanklich überlege ich mir aber schon, was ich machen könnte. Vielleicht renne ich doch noch mal den Monte Baldo hoch. Vielleicht fahre ich auch mal, für einen Tagestripp, nach Riva um von dort aus noch nach Limone zu kurven. Mit dem Schiff natürlich. Wobei ich zugeben muss, ich werde immer relativ schnell Seekrank.

Vielleicht fahre ich auch ins Gardaland. Aber ob das, alleine, so viel Spaß macht?

Vielleicht setzte ich mich auch einfach an den Pool, der bei meiner Unterkunft mit inbegriffen ist. Und lese, während ich braun werde. Und genieße es einfach. Aber eigentlich möchte ich schon noch was machen.

Was ich auf jeden Fall tun werde:

Auf den Markt in Bardolino gehen

Den Einheimischenmarkt in einem Nachbarort besuchen und dort Frittierte Fische essen.

Bei DeBenie einkaufen und meine italienischen Vorräte auffüllen (Barilla ist übrigens in Italien günstiger, zumindest die Soßen ;))

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s