Vor dem Studium

Es ist doch tatsächlich der Fall, dass ich tatsächlich und so ganz in echt, studieren gehe. Eingeschrieben bin ich schon. Jobmäßig wurde auch schon geklärt wie es weiter geht. Jetzt heißt es warten, bis es los geht.

Momentan bin ich noch relativ relaxt. Amüsiere mich über den doch recht simpel wirkenden Studienplan. Der einen recht entspannten Eindruck auf mich macht. Wahrscheinlich werde ich, genau diese Aussage, Ende Oktober bereuen und nochmal korrigieren.

Manchmal beschleichen mich dann doch bedenken. Naja was heißt Bedenken. Eher Gedanken darüber, dass ich in diesem Studiengang wahrscheinlich zu den alten Eisen gehöre. Um mich herum ein haufen junger Hupfer, von denen ein Teil, vermutlich, im Verlauf der Zeit, abspringen wird. Weil man dann doch merkt „Ups, ist wohl doch nicht das richtige.“

Tja, Augen auf bei der Berufswahl. Eigentlich fände ich für so einen Studiengang ein Vorpraktikum gut. So als zwingende Maßnahme, bevor ich dieses Studium aufnehmen kann. Fände ich für alle sozialen Bereiche gut. Wenn es für diesen Bereich pflicht wäre um zugelassen zu werden. Egal ob für Studium oder die Ausbildung.

Vor ein paar Tagen habe ich mich auch schon mit Blöcken und Stiften ausgestattet. Und natürlich mit einem Ordner. Will ja alles geplant sein. Vermutlich bin ich die Einzige die dann, am ersten Tag, mit Sack und Pack, da steht. Vielleicht nehm ich einfach nur einen Stift und einen Block mit. Und was zu trinken. Dann falle ich nicht so auf. Am Ende bin ich noch der Klassenstreber ;), war ich ja noch nie.

Jetzt heißt es erst mal abwarten. Noch fünf Wochen. Dann gehts los. Mit der Erstsemestereinführung. Da werden die schon mitteilen was so alles Sache ist. Ich komme mir gerade vor wie so ein kleines Schulmädchen. Aber nur ein wenig. Ich stelle jetzt nur noch einen Antrag auf eine Schultüte, dann ist alles Safe 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Vor dem Studium

  1. So weit bin ich noch nicht. Klar gibt es momentan die Möglichkeit ohne Abitur zu studieren, so das man hier eine Option mehr hat. Allerdings will ich nicht von meiner Freundin und meinen beiden Pferden weg. Also ist vielleicht Fernstudium ein Option. Irgendwie hat mich die Schule auf vieles vorbereitet, aber nicht auf das Leben

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen, vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ja da hast du durchaus recht, dass es eine tolle Option ist, dass man inzwischen auch ohne Abi, Berufsgebunden, studieren und sich weiterbilden kann. Allerdings ist das mit vielen Dingen verbunden. Schon angefangen damit, dass man sich im Klaren sein muss, wie es finanziell weiter geht. Was wohl für viele ein Hindernis darstellt.

      Ich habe das Glück, dass ich für mein Studium nicht wegziehen muss. Da der Studiengang, den ich belege, an der FH hier um die Ecke angeboten wird. Was für mich heißt ich kann locker flockig mal eben mit dem Bus fahren. Wobei das immer auf die Uhrzeit ankommt. Die Busverbindung aufs Land ist ja jetzt auch nicht gerade die beste ;). Nicht vergleichbar mit der in einer Großstadt.

      Aber ich hatte einfach Glück, dass ich weder groß umziehen muss bzw. Tiere und Freunde zurücklassen müsste.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s