Poa ne

Eine Woche habe ich mehr vor mich hinvegitiert als das ich irgendwas anderes getan hätte. Auf dem Sofa vor mich hingekränkelt und beinahe verrückt geworden. Aber nur beinahe.

Begutachte ich jetzt meine Wohnung, nach einer Woche krank, lege ich mich lieber wieder auf mein Sofa und stelle mich besser tot. Vielleicht verfliegt das Chaos meiner Selbst dann von alleine und geht wieder, wenn es merkt, dass es mich nicht kratzt.

Das ein einzelner Mensch, wenn er krank ist, ein Chaos verursachen kann, dass nicht nur aus einem Berg Taschentüchern besteht, weiß ich jetzt auch. Zum Glück bin ich kein Mann. Am Ende hätte ich noch angefangen zu jammern…

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s