2019 steht im Stau!

Der Dezember und auch das Jahr 2018 steuern jetzt also aufs Ende zu. Die ganze Blogerszene schickt Neuejahres und Silvestergrüße rund um die Welt und man kann sich schon schier nicht mehr vor diesen Beiträgen retten. Möchte ich nicht behaupten, dass sowas nicht irgendwie doch was nettes hat und man den ein oder anderen Beitrag dazu nicht doch ganz gerne liest.

Was mich aber nicht davon abhält, selbiges nicht zu tun. Nur weils alle anderen auch machen. Schon gewusst? Gegen den Strom ist zwar manchmal anstrengend, aber irgendwie isses auch viel lustiger.

Getreu dem Motto, wir machen alles wie die anderen auch, weils einfacher is. Schade, dass man in so einem Beitrag die Tonlage nicht vermitteln kann. Das würde es nämlich gleich noch viel besser rüber bringen.

Naja, Silvester steht vor der Tür und teilt somit mit, das 2018 jetzt dann vorbei ist und in Urlaub fährt, weswegen 2019 die Vertretung übernimmt. Weil wegen is  so. Seit Tagen kann man schon Feuerwerk in jeglicher Ausführung kaufen, alle Naselang hörst du schon das geballere. Hallo! Noch ist 2018, Himmelherrgott! 2019 ist noch auf der Autobahn und noch nicht mal da! Wahrscheinlich ist gerade Stau auf der A8! Oder so in die Richtung.

Wenn man die Böllerei mal aus einer anderen Perspektive betrachtet, ist der Mensch eigentlich schon ziemlich egoistisch veranlagt. Getreu der devise, man darf bereits drei Tage vor Silvester Knallkörper kaufen und die dann auch ein bisschen in die Luft fliegen lassen, mir doch egal was um mich rum ist. Man darf das! Das ist die drei Tage bis Silvester erlaubt! Darum mach ich das jetzt auch. Aus Prinziep. Um Coldmirror zu Zitieren „Ich darf das, ICH als Deutscher BÜRGER!“ Naja eigentlich würde das bei Coldmirror eher wie folgt klingen „Ich als Jornalist“

Zurück also zum egoistisch veranlagten Individuum, dass sich auf sein dürfen beruft. Dachte ich eigentlich immer, der Mensch wird als so schlau dargestellt, im vergleich zu anderen Lebewesen. Aus lauter egoismus, der wohl die Macht über das Denken ergriffen hat, vergisst der Knallfrosch wohl, dass er nicht alleine auf dieser Welt lebt.

Aus Sicht des Tierhalters, geht mir das Knallfroschgehabe relativ schnell gegen den Strich. Tage vorher hört man es bereits böllern. Spätestens am 31. knallt es beinahe den ganzen Tag immer wieder durch. Das Getier nimmts Tagsüber noch relativ relaxt, das Pony ist aber irgendwann sichtlich genervt. Reiten kannste an Silvester eigentlich vergessen.

Um so lenger die knallerei über den Tag anhält, macht sich das ganze auch irgendwann bei den Katzen bemerktbar. Die leicht gestresst in der Wohnung herumtigern und gegen abend ein Level erreicht haben, wo du deine eigene Katze nicht mehr anfassen kannst, weil sie dauergestresst ist. Später kommt das Getier nicht mal mehr unter dem Bett raus, weil ihm alles zu viel ist. Und man fragt sich, wann die eigentlich jetzt mal aufs Klo geht oder ob man morgen eine Pfütze unterm Bett wegwischen kann.

An diesem Punkt frage ich mich, ob das wirklich sein muss. Tiere so derartig, unter dauerbeschuss unter stress zu setzten. Unter dauerbeschuss die Panik regelrecht zu provozieren. So ein Tier versteht doch gar nicht, warum das jetzt so ist. Und warum da jetzt so rumgeknallt wird.

Gebe ich zu, ich finde so ein Feuerwerk auch nett anzusehen. Aber die Sinnhaftigkeit, das ganze schon Mittags um 1 zu starten, ist mir schleierhaft. Hatte das ganze nicht mal die Interpretation, dass neue Jahr gebührend willkommen zu heißen? Randbemerkung eines Mathematiklegastenikers, ein Tag hat 24 Stunden. Der Wechsel von Jahr a zu Jahr b findet demnach erst um Mitternacht, mit beginn des neuen Tages, statt! Wen wollt n ihr dann mittags schon begrüßen? Das neue Jahr steht noch im Stau!

Wenn man schon böllern muss, kann man das dann nicht einfach dabei belassen das um Mitternacht zu tun? Ich glaube die Tierwelt würde es der Menschheit danken. Und wenn man sich mal überlegt, wie viel Geld und Zeug da in die Luft geschleudert wird. War nicht mal die Rede von Umweltschutz und Klimawandel? Ich mag mich entsinnen, dass da mal irgendwas war ;).

In diesem Sinne wünsche ich jetzt trotzdem allen einen guten Rutsch, tut euch nicht weh und ein frohes Neues. Und so. 😛

Advertisements

Ein Gedanke zu “2019 steht im Stau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s