Verrückt….

Manchmal fragt man sich wirklich, was eigentlich in den Köpfen anderer vor sich geht. Eigentlich habe ich es mittlerweile aufgegeben darüber nachzudenken und mich nach dem Warum zu fragen. Letztlich bekommst du dafür keine Lösung und schon gar keinen Applaus. Egal wie sehr du dich damit auseinandersetzt, letztlich kostet es dich nur unnötig Energie, eine Lösung für etwas zu finden, die du niemals nie bekommen wirst.

Eigentlich hatte ich mich, mittlerweile, damit abgefunden, dass man in der Heutigen Zeit mit 26 gefälligst nicht mehr zu studieren hat und gefälligst in diesem Alter entweder fertig studiert hat und einer Beschäftigung nach geht oder eine abgeschlossene Ausbildung hat und bereits mit beiden Beinen im Berufsleben steht.

Hat man nach abgeschlossener Berufsausbildung und Berufserfahrung zwar die Möglichkeit noch zu studieren, man aber den Gedanken vielleicht doch lieber gleich wieder über Bord wirft. Dein Studentenausweis bringt dir in den meisten Fällen rein gar nichts, weil du zu alt bist. Bafög bekommst du auch nur bis zu einem bestimmten alter, dann bist du zu alt. Bestimmte Studiengänge bekommst du nicht mal als Umschulung, weil sie zu lange dauern.

Man überlege sich also genauestens ob man sich das ab einem gewissen Alter antuen möchte. Arbeiten beinahe ein muss, dann aber nicht unter einem bestimmten Stundensatz, Weils sonst nicht zum leben reicht. Miete, Auto, Lebensmittel wollen schließlich bezahlt werden, mit Mitte zwanzig nochmal zu Hause einziehen, nach dem man bereits seit Jahren eigenen Haushalt führt, kommt aus Egoismus nicht in die Tüte. Und gegen BAföG wird sich fröhlich geweigert, obwohl man Anspruch hätte, weil das müsste man ja, zum Teil, wieder zurück Zahlen. Schulden? Danke nein! Herzlich Willkommen in meiner Welt!

Allerdings ist das mit der Arbeiterei gar nicht so leicht. Einer Vertragsverlängerung sehe ich inzwischen ziemlich negativ entgegen. Warum? Scheitert es momentan an meiner Unflexibilität, der nicht vollkommenen Abrufbereitschaft und daran, dass ich nicht Vollzeit einsatzfähig bin. Aber sind wir mal ehrlich? Die Kopplung Vollzeit Studium und Vollzeit Arbeit funktioniert nicht. Das überschreitet, bei weitem, meine Zeitlichen Kapazitäten und wohl auch meine eigene Belastbarkeit, die ich mir  zumuten möchte. Mein Verdacht? Hört sich böse an, ist aber so, vermutlich lässt man den Vertrag auslaufen.

Ich sehe mich mittlerweile schon ALG 2 beziehend, BAföG und Wohngeld beantragen. So wie irgendwo am Fließband Käse verpacken.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Verrückt….

  1. „Die Kopplung Vollzeit Studium und Vollzeit Arbeit funktioniert nicht.“

    so ist es leider, ich selbst erfahre diese Probleme zurzeit und ich weiß nicht, was die gute Lösung wäre..

    aber es fühlt sich gut, hierher zu kommen und über deine Gedanken zu lesen, man fühlt ja sich nicht volkommen allein…

    A.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s