Noten

Wahnsinn, es war endlich der Tag x, an dem die Noten des laufenden Semesters online gegangen sind. Voller Vorfreude, konnte es nicht schnell genug gehen, saß ich da also vor meinem PC und habe auf den Bildschirm gestarrt.

Ist schon beinahe wie Weihnachten und Geburtstag auf einmal. Da kribbelt alles und du bist gespannt wie ein Flitzebogen. Was kommt wohl raus? Hab ich jetzt bestanden oder nicht? Die Warterei hat ja auch lange genug gedauert. Bestimmt war ich richtig gut. Hatte ich ja auch ein ziemlich gutes Gefühl.

Dann hat es endlich geladen und dann leuchten dich die Noten an und du starrst nur noch darauf. Wie jetzt? Echt? Alles bestanden! Ja geil! Naja fast alle Prüfungen habe ich bestanden. Bei einer war mir ja schon irgendwie klar, dass das nichts gutes heißen würde. War ich da schon irgendwie drauf vorbereitet.

Diese eine Prüfung war aber auch bescheiden. Und wie recht ich hatte. Herzlichen Glückwunsch zur Nachholprüfung! Sie sind somit in Sport durchgefallen! Sie können die dann in 12 Monaten nochmal schreiben. Herzlichen Glühstrumpf zu einer zusätzlichen Prüfung! Sie haben somit den Hauptgewinn gezogen. Geil!

Insgesamt,  bin ich aber zufrieden. Ist okay, hätte aber besser sein können. Wenn ich aber bedenke, in den meisten Fällen erst zwei Tage vorher wirklich angefangen haben, mit der lernerei, ist da echt ne glatte Nummer bei rumgekommen.

Auf der anderen Seite stört es mich aber irgendwie doch, aus sämtlichen Prüfungen mit einer 3 rausgegangen zu sein. In sämtlichen Prüfungen hätte nicht mehr viel gefehlt und es wäre der zweier geworden. Hätte ich mehr gelernt, hätte das wohl auch so geklappt. Hätte, hätte Fahrradkette.

Eine Zitrone bitte! Memo an mich selbst, im zweiten Semester werden da lauter zweier draus! Minimum! Nein ich bin kein Streber, nur stört mich die Kommastelle! Und das nicht zu knapp.

In Recht war ich allerdings ziemlich enttäuscht. Hatte ich eigentlich das Gefühl, die Prüfung wäre richtig gut gelaufen. So richtig Super. Bis auf eine Frage, konnte ich alles inhaltlich beantworten. Lediglich die Paragraphen konnte ich dazu nicht nenne, da ich mich auf den Inhalt beschränkt hatte, was im Fall x rechtlich Sache ist.

Wer soll sich denn auch dröflzig Paragraphen merken? Studiere ich hier jetzt Jura oder wat? Wenn wir hier im Jurastudium sind, dann muss ich mich leider entschuldigen. Da hab ich mich leider im Studiengang geirrt. Sorry. Ich bin dann mal im Hörsaal nebenan. Bei den sozialen.

Ich meine, sind wir mal ehrlich. In welchem Fall erzähle ich denn in meinem späteren Berufsleben, irgendwem, irgendwas von Paragraphen? Im Grunde muss mir klar sein, dass es da irgendeinen Gesetzestext gibt, der in Gesetzbuch xy unter Kapitel sowieso zu finden ist und sage dem Klienten was anhand dieses Textes für ihn relevant ist.

Notfalls nehme ich das Buch in die Hand und such im Inhaltsverzeichnis. Klapp die Seite auf und such den Pharagrpen raus. Und erzählen das meinem Gegenüber. Erledigt. Bum. So viel zu meiner Theorie.

Allerdings geht es da nicht nur mir so. Waren mehrere Kollegen aus dem Studiengang etwas geschockt über ihre Note, schlechter als sie Ursprünglich dachten. Neuerdings geht das Gerücht umher, der Dozent würde sehr streng bewerten.  Und es gäbe nur Punkte wenn man das ganze in den Worten des Dozenten  wiedergäbe. Prima. Das sind ja super Voraussichten.

Sind wir hier bei wünsch dir was und lerne jeden Wortlaut des Dozenten auswendig oder wie?!?! Mit der Annahme das man insgesamt den Inhalt verstanden haben sollte und es so weitergeben kann, dass auch andere Wissen was Sache ist, lag ich wohl meilenweit daneben.

Insgesamt gehen mir wohl gut 20 Punkte ab, wegen 1. Paragraphen nicht aufgelistet, 2. Nicht in den Worten des Dozenten wiedergegeben, 3. kleinen Flüchtigkeitsfehlern. Das muss man sich erst einmal geben. 20 Punkte weg, wegen weil is nicht. Geil. Hätte ich mir für die Paragraphen und Flüchtigkeitsfehler 10 Abzüge noch vorstellen und akzeptieren können. Aber 20? Find ich schon ein bisschen viel. So ein wenig.

Ich stell mir gerade den Dozenten bei der Korrektur vor….:

Hoch, Inhaltlich ist die Frage korrekt beantworte, aber das ist in eigenen Worten wiedergegeben, nicht in meinen! So nicht junge Lady! Dafür gibt’s erst mal einen saftigen Punktabzug. In eigenen Worten, also wirklich! Inhaltlich völlig korrekt, aber wortwahlmäßig, zzz. Nein da gibt’s Punktabzug! Keine Diskussion! 

Aber sei es drum. Pürfungen bestanden. Erstes Semester beendet. Eine Prüfung muss ich wiederholen. Gut ist. Thema erledigt. Neues Semester, neue Prüfungen, neues Glück.

Memo an mich selbst: Noten verbessern, also statt 2 Tage vorher schon mindestens 4 Tage davor anfangen zu lernen. Hm vielleicht könnte ich einfach das ganze Semester über, ordnungsgemäß, die Skripte nachbearbeiten. Was durchaus nach einem recht vernünftigen Plan klingen könnte. Wenn ich wollte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s