Flitzeauto

Was passiert wenn Frau ihr Auto zum allüblichen Service in der Autowerkstatt bringt und sich einen Leihwagen bucht? Frau geht erst einmal davon aus, dass der Leihwagen wieder die allübliche Reisschüssel wird, wie immer. Mit nicht mehr als der Grundausstattung und 60 PS.

So falsch lag ich allerdings noch nie. Bitte Trommelwirbel! Die Reisschüssel entpuppte sich als 150 PS starker Beetle Cabriolet in Feuer rot, mit Ledersitzgarnitur und einer Armatur von der ich nur träumen kann. Wäre es anatomisch möglich gewesen, währen mir wahrscheinlich die Augen aus dem Kopf gefallen.

Was für ein tolles Auto. Und die Ausstattung erst! Und wie der zieht! Und das Verdeck und sowieso und überhaupt! Erste Amtshandlung: Spazieren fahren! Ein ganz ein tolles Spielzeug! Den will ich haben! Wiederwillig musste er am Abend allerdings wieder beim Händler abgeben werden. Mein Tauschgeschäftsversuch ging leider schief. Und die Idee mir den Beetle zu kaufen, wenn der Polo den Geist aufgibt war bis dahin gut, bis mir die Info zugetragen wurde, dass die Produktion eingestellt wurde.

Überlegt man aber mal genau, ist es nur ein Spielzeug. Hat keine vier Türen und der Kofferraum ist schon etwas klein. Trotzdem ist er toll. Wie wärs so als Sommerauto?

Den Leihwagen kann man als Jahreswagen inzwischen kaufen. Kostet auch nur schlappe 30.000 €. Ich glaube das ist für mein Konto dann doch etwas zu schwere Kost.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s