Nachgedacht

Manchmal sitze ich da und denke vor mich hin. Starre meine Überstunden an und ärgere mich wahnsinnig darüber, dass ich diese Stunden nicht bezahlt bekomme. Selbst wenn ich sie mir auszahlen lassen würde, kommt dabei nicht wahnsinnig viel bei rum. Und ich ärgere mich noch mehr.

Aber dann, flackert oft ein neuer Gedanke auf. Frei nehmen und weg fahren. Einfach mal ein paar Wochen mit Abwesenheit glänzen und durch die Gegend gurken. Anstatt rum zu sitzen und sich drüber zu ärgern, dass es immer mehr Überstunden werden die nicht weg gehen.

Dann flammt aber der nächste Gedanke auf. Wie finanziere ich das nur? Ändert es ja nichts daran, dass die laufenden Kosten immer noch da sind. Die laufenden Kosten einen guten Teil meines Lohns derzeit auffressen, weil weniger Geld aufs Konto geht, seit ich studiere. Und das Sparbuch schaut nicht viel besser aus.

An diesem Punkt frage ich mich dann manchmal, wie das andere so machen, die einfach mal ein paar Wochen rumfahren und die Welt bereisen. Vielleicht gehe ich auch einfach viel zu ungeschickt mit meinen Finanzen um. Vielleicht können das andere besser als ich. Auf eine Antwort bin ich noch nicht gekommen.

Vielleicht sollte ich es einfach machen. Einfach los fahren und nicht da sein. Getreu dem Motto „Ich schmeiß alles hin und werde Prinzessin!“ Aber so ganz ohne Puffer, naja ich weiß ja auch nicht so recht. Diese Vorstellung ist etwas beängstigend und gruselig. Vermutlich ist das der Grund dafür, dass ich es noch nicht gemacht habe.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Nachgedacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s