Platz am See

Seit Tagen ist das Wetter miserabel. Sturmböen jagen über das Land. Regentropfen wandern, in kleinen Rinnsalen, das Dachfenster hinunter. Manchmal wirbeln ein paar weiße Flocken durch die Luft und das Mitte März. Der kalte Wind rüttelt an den Rollläden. Die Garderobe quillt über von Winterjacken, Schals und Mützen.

Wie sehr ich mich nun, nach  diesem schneereichen Winter und den zur Zeit so häuftig auftretenden trüben Tagen, nach Sommer sehne. Nach sengender Hitze, blauem Himmel, ein kleines Lüftchen das ab und zu für eine kleine Erfrischung sorgt. Und nach meinem Platz am See in Bardolino, mit einer großen Kugel Eis für 1,60 € in der Hand, dass mir droht über die Hände zu laufen, wenn ich es nicht schnell genug aufesse.

20180518_1408235142681597085037627.jpg

Gedankenflucht

Ich flüchte mich in  Gardaseegruppen auf Facebook, durchforste die Bilder. Beneide diejenigen, die schon da sind und vielleicht sogar an meinem üblichen Platz am See sitzen. Ich muss noch warten, lange 6 Wochen, bis es an den Platz am See zurück geht.

Hier und da sehe ich Bilder, die eine Eisdiele zeigen. Cristallo heißt sie. Oft bin ich schon dran vorbei gelaufen. Habe kurz inne gehalten und die Leute beobachtet, bevor ich meines Weges, geradewegs in eine andere Eisdiele, ging.

Ich lande in meiner Stammeisdiele, das Miralago. Sagt man das so? Das Miralago? Oder doch eher die oder der Miralago? In über 20 Jahren habe ich mir darüber noch nie wirklich Gedanken gemacht. Hieß es immer nur „gehen wir ins oder zum Miralago Eisessen.“

Abendstund hat Gold im Mund?

Ich denke an die vielen lauen Abende zurück, an denen ich mit  Aussicht auf den See und  beinahe alleine, vor einer großen Pizza Diavola, wie ich sie am liebsten esse, saß. Bis heute hat es keine andere Pizzeria geschafft, eine Diavola so zu fabrizieren wie es der Pizzabäcker im Miralago schafft. Dazu das scharf Öl. Üppig über der Pizza verteilt, weil die Salami ja noch nicht scharf genug wäre. Zum Abschluss ein Limonenschnappes, als Absacker.

20180518_2024028352329865347287024.jpg20180518_1923077392445951235269579.jpg

Ab und zu gibt es einen Cocktail  mit den üblichen Fingerfood Chips Schüsselchen, mit blick auf den See, den Gedanken nachhängend. Die Kellner haben nur wenig zu tun und die Liveübertragung von Gardasees Next Topmodel an der Uferpromenade gibt es kostenfrei noch oben drauf. Wie kann man auf solchen Schuhen nur laufen? Ich hätte mir längst den Fuß gebrochen. Bevor ich aber anfange länger darüber nachzudenken, auf welchen Schuhen ich laufen kann oder nicht, wende ich mich lieber dem wunderschönen Sonnenuntergang, direkt über dem See, zu.

20180518_2004174625946178914482798.jpg

Um einen Sitzplatz direkt am See musste ich mich,  kurz vor den Pfingstferien, noch nicht Prügeln. Es wirkt beinahe ausgestorben. Zumindest so lange bis die Bayern, an Pfingsten, einfallen. Dann sieht das alles schon wieder anders aus, freie Platzwahl ist dann, wegen weil is nicht, ausverkauft. Und für einen Platz in der ersten Reihe musst du dann Schlange stehen oder mit einem Baseballschläger aufschlagen.

20180514_2110377579143749597372161.jpg

 

Einen Eisbecher Aperol gefällig?

Gedanklich hänge ich nun  an einem viel zu großen Aperol Spritz fest, den ich eines abends bestellt hatte, auch bekannt unter Veneziano. Bei der Bestellung hat mich der Kellner mit großen Augen schon  entsetzt angestarrt. War er sich wohl nicht sicher, ob ich wüsste worauf ich mich einlasse. Wusste ich es aber wirklich nicht. Wunderte mich allerdings, bei der Bestellung, über den Preis von 10 €.

Denke mir aber nichts dabei und frage mich lediglich, was an dem wohl so besonders ist, dass der gleich so viel kostet. Vielleicht packen sie da zwei Pfefferminzblätter mehr oder gleich eine ganze Orange statt einer Scheibe mit rein.

Kurz darauf sitze ich vor einem Eisbecher. Einem Eisbecher voll mit Aperol. Wer soll den denn trinken? Danach bist du ja besoffen! Fazit des Aperoleisbechers,  unglaubliche Kopfschmerzen am nächsten Morgen. Das nächste mal reicht  wohl der kleine, in einem normalen Weinglas.

20180514_2041547389321226130559883.jpg

Rituale

Ich muss an meinen typischen Ablauf am Gardasee denken und fange an zu schmunzeln. Nicht nur, dass ich seit über 20 Jahren das Miralago als Stammeisdiele und Stammlokal auserkoren habe. Nein es gibt noch andere Rituale, die sich über die letzten Jahrzehnte eingeschlichen haben. Es sind aber schöne Rituale, die ich zu Hause nicht habe oder sie so wohl auch nie machen oder haben werde.

Eines davon ist wohl der Sporadische Markttag-Eisbecher, am Donnerstag. Donnerstag ist Markttag in Bardolino. Und nach dem Markttag wandere ich automatisch an einen der Sitzplätze im Miralago, die direkt am See liegen. Lange brauche ich nicht darüber nachzudenken was ich möchte. Es läuft, wie eh und je, auf den Hausbecher und einen doppelten Latte hinaus, was ich mir mit großer Hingabe schmecken lasse.

20180514_1532446707851357378160092.jpg

Auch der Abreisetag, an dem ich sporadisch erst einmal anfange zu jammern weil alles so doof ist und  ich nicht weg möchte, ist mit einem Ritual verbunden. Aus der Faulheit heraus, die bereits geputzte Küche in der Ferienwohnung nicht nochmal putzen zu müssen, verschlägt es mich, grundlegend, zum Frühstücken wieder an meinen Platz am See. Ein letztes mal den See betrachten. Ein letztes mal am See sitzen. Ein letztes mal den vielen Menschen beim Flanieren zusehen. Ein letztes Mal einfach da sein.

Selbst an dem WAS ich frühstücke, hat sich seit Jahren nichts geändert. Gebäck. Süßes Gebäck mit Puddeling. Wahlweise Krapfen oder Hörnchen. Hauptsache es ist Pudding drin. Und wehe da ist ein anderer Pudding als Vanille eingepackt! Ach so, und wenn wir gerade dabei sind. Nochmal einen doppelten Latte dazu, einen normalen kann schließlich jeder.

20180519_1014422038099399090813632.jpg

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s