Wenn die Fachkompetenz ins wanken gerät.

Das Telefon klingelt und ich zucke reglerecht zusammen. Auf dem Display wird lediglich „Unbekannte Nummer“ angezeigt. Mein Magen krampft sich zusammen und mir schwant fürchterliches. Ich möchte eigentlich nicht wirklich ans Telefon gehen. Das Telefon brüllt mich aber förmlich an, wie ein unheimliches Monster mit großen Reißzähnen. Zu groß ist die Angst davor, dass es diese EINE Mutter ist.

Die Mutter, die immer sehr um das Wohl ihres Kindes besorgt ist. Diese eine Mutter, bei der man immer das Gefühl hat, nichts richtig zu machen. Bei der man immer das Gefühl hat, über alles ausgequetsch zu werden. Bei der man immer das Gefühlt hat, sich rechtfertigen und verteidigen zu mussen. Bei der man immer das Gefühl hat, angeprangert zu werden, selbst wenn man nur einen Furz lässt oder eine Socke falschrum trägt.

Hebe ab, gebe mich gewohnt lässig und unbeschwert. Versuche meine Panik zu kaschieren. Tatsächlich habe ich diese EINE Mutter am Telefon. Blanke Angst steigt in mir hoch und ich muss mich schwer am Riemen reißen, damit meine Stimme nicht zittert und ich dem Status der kompetenten Fachkraft nach komme.

Werde ausgequetscht, über jedes kleine Detail was heute passiert ist. Bist hin zu wer noch alles am Wochenende in der WG ist und wer alles Dienst hat. Eigentlich gehen sie solche Sachen nichts an. Lediglich das, was speziell ihr Kind betrifft. Weiß aber nicht wie ich geschickt davon ablenken soll. Versuche das Thema zu wechseln. Dann möchte sie mit Ihrem Kind sprechen.

Sitze daneben. Bin förmlich angespannt. Höre Bruchstücke vom Gespräch, durch den Hörer. Es geht wieder um die Üblichen Themen. Darüber, ob mit dem lieben Kind etwas unternommen wird, bestenfalls in Einzelbetreuung. Über das Essen, aus Angst Kind könnte nicht genügend bekommen. Der vorhandene Bauchansatz zeugt allerdings nicht gerade davon, dass eine Hungersnot ausgebrochen wäre.

Beobachte wärend dem Gespräch das erwachsene Kind. Verhalten und Mimik sprechen Bände. Wirkt genau so angespannt wie ich. Wirkt gestresst. Als ich das erwachsene Kind alleine lassen will, damit es in ruhe mit Mama telefonieren kann, werde ich am Arm gepackt und mit einem fast panischen Gesichtsausdruck festgehalten.

Verbieten kann ich den Kontakt nicht. Schließlich geht es hier immer noch um die Mutter und gesetzliche Betreuung. Ich sehe, dass es dem erwachsenen Kind in dieser Situation nicht gut geht. Der Kontakt  nicht zwingend der Beste ist. Obwohl ich für das Wohl mit verantwortlich bin, sind mir in dieser Situation die Hände gebunden. Ich kann nichts tun.

Nach 15 Minuten ist das Gespräch beendet. Es war schon mal schlimmer. Es ist allerdings sehr fraglich, wie lange die halbwegs positive Stimmung anhält. In zwei Tagen kann es schon wieder anders aussehen.

Und wieder kehrt die Frage in meinem Kopf zurück, warum bin ich eigentlich nicht wirklich dazu in der Lage, auch mit „schwierigen Eltern“ ein halbwegs ordentliches Gespräch zu führen, ohne ins Stopern und in völlige Panik zu geraten? Eigentlich wird genau das von einer kompetenten Fachkraft erwartet. Es wird erwartet mit jeder Art von Eltern reden zu können. Es wird erwartet, dass man in der Lage ist, Gespräche jeglicher Art zu führen. Selbst wenn man es, während der Ausbildung, nie wirklich gelernt hat.

Trotz nicht vorhandenem Lehrinhalt wird erwartet, dass man aus dem nichts Heraus genau dazu in der Lage ist. Aber ganz ehrlich? Ich sehe mich auch, über drei Jahre, noch lange nicht an dem Punkt, dass ich das aus dem Handgelenk, mit einer Lockeren Bewegung mache. Es war schon mal minder.

Habe mich ja schon weiterentwickelt. Wird man oft genug damit Konfrontiert. Dennoch ändert es nichts daran, dass ich das aus dem Bauch heraus machen. Ändert nichts daran, dass ich keinen Leitfaden habe und mich ungeschickt anstelle, wenn ich das Thema versuche zu wechseln. Sehe mich ungeschickt darin, wirklich nur oberflächlich zu bleiben und das Gespräch kurz zu halten.

In solchen Situationen zweifle ich tatsächlich an meiner fachlichen Kompetenz. In solchen Situationen muss ich mich zur Vernunft aufrufen. Denn, muss man denn wirklich alles können? Ich dann dafür andere Sachen besser und dieses Elterngesprächgedingens ist halt einfach nicht meine Stärke.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s