Irland 2016, Bultry Tag 2

Nachdem ich jetzt, gut drei Jahre später, keine Ahnung mehr habe, was ich wohl einst über Irland berichten wollte, folgt nun, nach ewigen Zeiten, eine Bilderserie. Zum Glück habe ich die Ordner beschriftet.

Hier befinden wir uns in Bultry, als wir auf dem Weg nach Belfast waren. Dort gibt es einen wirklich sehr schönen Strand, übersäht mit Muscheln. Allerdings muss man erst ein bisschen durch die Hügel laufen um dort zu landen.

Am Strand angekommen, wird man von Meer empfangen. Übrigens: Dort gibt es, etwas im Meer gelegen, ein Schiffswrak. Das sich wunderbar für Fotos und Langzeitbelichtung eignet.

Direkt ans Wrak kann man allerdings nicht laufen, da es vom Meer eingeschlossen ist.

DSC_0006

8 Gedanken zu “Irland 2016, Bultry Tag 2

    • Irland ist ein ganz ein tolles und faszinierendes Land. Und diese Stille erst. Allerdings kann ich mich mit dem Wetter nicht so recht anfreunden. Wobei wir ja, 2016, wirklich Glück mit dem Wetter hatten. Aber es ändert nichts dran, dass ich irgendwie ein Wüstenkaktus zu sein scheine :D.

      Zum Fotos machen, auf alle Fälle, eine ganz tolle Lokation. Und wenn du mal runter kommen willst, dann ist man dort genau richtig. Und die Leute dort erst…da können sich manche wirklich ne scheibe abschneiden.

      Und wenn du so ein Fan von Irland bist, dann verrate ich dir schon mal, dass die nächsten Wochen und Monate, so einige Beiträge mit Bilder folgen werden. Sowohl von 2016, wo sie eher schlecht als recht waren als auch von 2017, wo es schon besser wurde mit der knipserei 🙂

      Liken

      • Was heisst Fan…dort liegen eben meine Wurzeln, das Wetter fand ich gar nicht so störend ich finde der Regen dort ist nicht so „nass“ wie hier in Deutschland, das hört sich jetzt komisch an, entspricht aber wirklich der Tatsache 😂 und irgendwann hat man sich daran auch gewöhnt, die Mentalität der Menschen da drüben haben das doch eher regnerischen Wetter dann wieder gut gemacht

        Gefällt 1 Person

      • Frühstückwürstchen :D. Das ist für mich eher so ein Mittagessen. Vermutlich ist das aber auch eher wieder so ein Tourieding 😀 und der „normale“ Ire isst einfach auch nur Müsli oder ein Wurstbrot zum Frühstück.

        Irgendwo hatten wir mal son richtig geiles selber gemachtes Brot. Kartoffelbrot glaub ich. Das war mega.

        Gefällt 1 Person

      • Öööhm…nö. ich hab tatsächlich unter der woche müsli gegessen, Brot ist da gar nicht so weit verbreitet und ansonsten hab ich mich am Wochenende morgens von Würstchen ernährt 😀 ich muss dazu sagen, dass ich die dinger einfach liebe und schon fast einen Zwang entwickelt hatte sie alle paar Tage zu essen 😂 die sind auch viel weicher als die würstchen in Deutschland

        Gefällt 1 Person

      • Ja die Würstchen sind wirklich anders, dass habe ich auch feststellen gedurft ;). Irgendwann, spätestens bei meiner zweiten Reise nach Irland, musste das Übliche Spiegelei mit Würstchen auf den Tisch :). Und wenn möglich mit mehr Würstchen als Ei 😀

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s