Und zurück bleibt ein komisches Gefühl.

Irgendwie bin ich froh, dass wir uns vorerst auf Freundschaft, mit gewissen Vorzügen, geeinigt haben.

So behalte ich vorerst meine Freiheit und fühle mich nicht gleich eingeengt, was in der Vergangenheit oft in panikartiger Flucht endete.

Trotzdem bleibt ein dumpfes Gefühl zurück, weil ich mir, nach einem Jahr, eigentlich mehr erhofft hatte. Wer weiß was da wohl noch drauf folgen wird…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s