Gesellschaft

Nichts ahnend saß ich auf der Terrasse um meine letzte Zigarette vor dem Schlafen zu rauchen.

Und da stand er plötzlich. Zu groß für eine Katze, zu dürr für einen Hund. Es hat etwas gedauert bis ich realisiert hatte, daß mir da ein Fuchs gegenüber steht und mich anstarrt, mitten in der Stadt!

Jetzt bin ich erst mal wach, vor lauter schreck. Wundere mich das ich nicht losgekreischt habe. Das laute Lufteinsaugen hat allerdings gereicht um den nächtlichen Gast zu verjagen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s