Irland 2016, auf dem Weg nach Letterkenny (Part4), Tag 7

Kleine Weiler, irgendwo im Niergendwo, sind für Irland nicht ganz unüblich. Für mich wäre es, zugegebenermaßen, nichts für ewig. Ich könnte es nicht, mein ganzes Leben in derartiger Abgeschiedenheit zu leben. Obwohl ich von mir selbst oft sage, dass ich Menschen nicht mag und eher der totale Eigenbrötler bin.

Trotzdem habe ich selber oft das Bedürfnis, sowohl Einkaufsgelegenheit aber auch eine Medizinische Versorgung in recht greifbarer nähe zu haben.

DSC_0475DSC_0465DSC_0461DSC_0443DSC_0438

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s