Von Koffern und Kamerastativen

-Wichtige Info: Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von  Affilitilinks von Amazon. Die angegebenen Links sind blau hinterlegt, kursiv und mit einem * Markiert. Am Ende des Beitrages findest du eine genauere Beschreibung.-

__________________________________________________________________________________________

Du sag mal, wie machst du das eigentlich mit deinem Stativ, wie nimmst n du das mit? Fragte ich neulich meine Mitreisende, mit der ich ende des Monats nach Irland fliege. Sie hatte darauf natürlich die passende Antwort. Im Koffer natürlich. Warum? Etwas verwirrt, da ich wusste das sie wie ich Pryoritiy gebucht hatte und somit ihr Koffer auch nicht riesig sein würde, kam nur Mein Stativ passt nicht in meinen Koffer.

Mancher denkt sich vermutlich, die hat ganz schön Probleme, die quickt auch wenn in China ein Sack Reis umfäll. Ehrlich gesagt hätte es mich nicht mal gewunder, wenn meine Mitreisende über meine Frage massiv die Augen verdreht hätte. Was den Sack Reis in China angeht, dass interessiert mich tatsächlich recht herzlich wenig.

Aber für mich als Reisende, die ausschlißlich wegen der Fotografiererei nach Irland fliegt, ist es beinahe der sichere Untergang und eine furchtbare Kathastrophe ohne Stativ fliegen zu müssen. Schon mal versucht eine Langzeitbelichtung ohne Stativ zu machen?

Kurz zusammengefasst: Langzeitbelichtung aus der Hand, funktioniert irgendwann nicht mehr, ohne dabei verwackelte, verschwommene und einfach total bescheidene Bilder zu fabrizieren. Nicht das ich behaupten will, ich wäre hier der Vollprofi. Bin ich nämlich nicht.

Das sind also Probleme eines Reisenden der einen Flug mit Ryanair gebucht hat. Aus geizt, weil wir effektiv nur 5 Tage in Irland verweilen, habe ich kein 20 kg Gepäckstück für den Frachtraum gebucht. Stattdessen auf die Option mit zwei Handgepäckstücken beschränkt, eines davon darf sogar 10 kg haben. Aber eine bestimmte größe nicht überschreiten. Auch okay und für 5 Tage völlig ausreichend, mache ich schließlich keine Weltreise.

Alledrings überlegst du dir, wenn du mit einer Billigfluglinie buchst, die ihren Gewinn natürlich aus dem zugebuchten Gepäck bezieht, was du zubuchst. Braucht es wirklich die 20 kg?

Aber nur mit einem Rucksack und einer Unterhose zum wechseln wollte ich auch nicht fliegen. Also bist du schon dazu gezwungen, ein extra dazu zu buchen. Wobei 12 € schon fast nicht der Rede wert sind, sind wir mal ehrlich. Ganz so schwäbisch veranlagt bin ich dann doch nicht. Und über 122 € beklage ich mich dann doch nicht. Hätte ja auch teurer kommen können.

Aber dieses Stativthema geht mir auf den Kecks. Egal wie ich es drehe und wende, ich bekomme es nicht in den kleinen Koffer fürs Handgepäck, den ich schon zu Hause habe. Und dann wäre mir der große Koffer wieder ganz recht gewesen, da passt es nämlich rein. Aber 20 kg für 5 Tage? Davon ein Tag anreise und einer Abreise.

Irgendwie fehlt mir da gerade das Verhältnis, 20 kg zu buchen, aber einen nur halb vollen Koffer mit zu nehmen. So viele Mitbringsel kann ich gar nicht kaufen, dass sich das rechnet. Da werd ich ja arm :D.

Notgedrungen setzte ich mich mit einem Metersstab vor meinen schon vorhandenen Koffer und begann zu Messen. Aha, noch unter den angegebenen Maximalmaßen. Also doch einen größeren Koffer kaufen? Bleibt mir nichts anderes übrig, denn das Stativ muss mit! Und es fehlen einfach nur 2 cm damit es mit kann. Die zwei cm kann ich sogar noch hoch gehen. Also mal Amazon nach einem Handgepäckkoffer *1 fragen.

Nach gefühlt 15 Minuten hatte ich dann auch einen gefunden, den ich für passabel befunden hatte. Bestellt und mit Premiumversand etwas um die 20 € bezahlt. Lieferung aus Englang. Oh. Okay. Egal.

Und dann stehst du da vor deinem Koffer *1, der vom Postboten lieblos vor deine Tür geworfen wurde, weil er keine Lust hatte zu klingeln. Starrst den Koffer an und hast das sau blöde Gefühl gerade 20 € in den Wind geschossen zu haben, weil der gar nicht soooo viel größer aussieht, wie der den du schon besitzt.

Hilft nichts. Probieren lautet die devise, anstatt zu spekulieren und direkt auszurasten. Nach einem kurzen Moment der Verzweiflung, die Erlösung. Mein Stativ*2 passt im querformat doch in den Koffer. Allerdings mit hängen und würgen, zum Glück habe ich keinen Hartschalenkoffer bestellt, denn sonst hätte ich jetzt tatsächlich ein kleines Problem.

_______________________________________________________________________________________________

Bei den im Text mit *1 markierten links handelt es sich um den Koffer den du hier auf dem Bild siehst. Es handelt sich hierbei um einen Amazon Affiliti Link, den ich freiwillig eingefügt habe um euch ggf. die Suche zu erleichtern. Bei einem Kauf über diesen Link entstehen keinerleich Mehrkosten gegenüber einem anderen Kauf. Allerdings unterstützt du meinen Blog mit ein paar Cent, wenn du den angegebenen Link benutzt.

 

Bei den im Text mit *2 markierten links handelt es sich um das Stativ das du hier auf dem Bild siehst. Es handelt sich hierbei um einen Amazon Affiliti Link, den ich freiwillig eingefügt habe um euch ggf. die Suche zu erleichtern. Bei einem Kauf über diesen Link entstehen keinerleich Mehrkosten gegenüber einem anderen Kauf. Allerdings unterstützt du meinen Blog mit ein paar Cent, wenn du den angegebenen Link benutzt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s