Bardolino 2015, Part 6, Badestrand in Garda

In meinem letzten Beitrag hatte ich ja schon mal die Schifffahrt, als Alternative zum Auto (gerade in der Hochsaison), erwähnt. In diesem Zuge kann man, wenn man gerade in Bardolino ist und keine Lust mehr auf den dortigen Badestrand (der öffentlich ist und zu keinem Hotel gehört) hat, einen Ausflug nach Garda machen.

Vom Hafen in Garda, kann man am Ufer entlang gehen und landet irgendwann, an einem recht großzügigen Kieselsteinstrand. Dort lässt es sich recht gut aushalten. Allerdings sollte man an den Sonnenschirm denken. Denn mit Schatten sieht es dort eher Mau aus, vorallem im August kann es irgendwann recht unangenehm werden, dauerhaft in der prallen Sonne zu sitzen.

Wer letztlich keine Lust hat, an irgendeine Schiffzeit gebunden zu sein und lieber unabhängig am Strand abhängt, der kann seinen Heimweg nach Bardolino, auch zu Fuß, entlang der Uferpromenade, antreten. Was durchaus ein netter Spaziergang von etwa 15 bis 20 Minuten ist.

SAM_0534SAM_0535SAM_0546SAM_0548

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s