Irland, Inspierationen aus 2019

Zum einen der Rossirgendwas Beatch, ich bin immer noch sehr fasziniert von den Lichtverhältnissen die wir an dem Tag hatten, an dem wir dort waren. Das Grün der Dühnen kam da mit einer ganz besonderen Stimmung rüber. Das Bootswra, das wir dort ursprünglich gesucht hatten, haben wir leider nicht gefunden.

Dafür hatten wir einen netten Spaziergang und sind zu guter letzt noch auf einem Spielplatz hängen geblieben. Nun ja, was soll man dazu sagen, in jedem Erwachsenen steckt doch immer noch ein bisschen Kind 😉

Die letzten beiden Bilder zeigen einen Aussichtspunkt vom Wilde Atlantic Way, in der nähe der Cliffs, von der man auch diverse Inseln sehen konnte, wie z.B. Skellig Michael. Auch wenn es unser letzter Tag war, hatten wir nochmal richtig Glück mit dem Wetter.

Skellig Michael kann man eigentlich auch mit dem Boot anfahren. Hierfür werden haufenweise Touren angeboten. Spielt, so wie bei uns, der Wind und der Seegang aber nicht mit, kann man es sich eigenlich schneken. Schade, wir hätten zu gerne die Lustigen Vögel gesehen, die dort gelebt haben. Angeblich stand auf eine der Inseln, ich bin mir nicht ganz sicher ob es Skellig Michael selbst war, einst ein Mönchskloster. Faszinierend und Gruselig zugleich.

DSC_0064DSC_0076DSC_0049DSC_0055

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s